Herzogin Meghan und Herzogin Kate haben geheiratet - zumindest im Internet

24. Juli 2018 - 16:03 Uhr

Eine lesbische "Royal Wedding"?

Moment mal, küssen sich hier tatsächlich Kate, Herzogin von Cambridge und Meghan, Herzogin von Sussex?! So sieht es zumindest auf einem Foto aus, das gerade viral geht. Auf einem zweiten Schnappschuss ist das Brautpaar ehrfürchtig durch Blumenranken schreitend zu sehen. Von dieser royalen Hochzeit haben wir gar nichts mitbekommen!

Natürlich alles Quatsch: Die beiden Fotos von Meghan Markle und Kate Middleton in Hochzeitskleidern entsprangen der Photoshop-Feder der talentierten Twitter-Userin "spidertxm".

Mit dem gewissen Quäntchen Humor stellte sie sich vor, wie es wohl aussehen würde, wenn die beiden Herzoginnen statt ihrer Liebsten Prinz William und Prinz Harry die jeweilige Schwägerin geheiratet hätten. Neben belustigten Kommentaren darüber, dass sie sich nun wohl besser vor der Reaktion der Royals zu schützen habe ("Die Agenten der britischen Krone werden dich kriegen!"), klingen auch ernstere Töne an. "Danke für diesen homosexuellen Content", freut sich etwa "vanitysdingle". "Die Schwulen- und Lesbenszene bedankt sich bei dir", lobt derweil "just_saying110".

Das Internet würde sich also schon einmal über eine lesbische Eheschließung bei den Royals freuen. Eine Vermählung zweier Männer fand bereits im Juni 2018 statt: Lord Ivar Mountbatten, ein Cousin der Queen, heiratete seinen Liebsten James Coyle, nachdem er sich 2016 als schwul geoutet hatte. Besonders rührend: Seine Ex-Frau führte ihn bei der Hochzeit zum Traualtar.