Große Ehre

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Dieses Supermodel übernimmt jetzt ihre königlichen Pflichten

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan
© dpa, Yui Mok, sab exa

20. September 2021 - 14:39 Uhr

Naomi Campbell übernimmt hochrangiges Amt

Supermodel Naomi Campbell (51) wird im kommenden Jahr zur globalen Botschafterin des "Queen's Commonwealth Trust". Eine besondere Ehre, die Queen Elizabeth (95) eigentlich für Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) vorgesehen hatte. Dies wurde nun im Rahmen einer offiziellen Pressekonferenz der Organisation in London verkündet.

Als Folge des „Megxit“

Die Wohltätigkeitsorganisation, die Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) nach dem Rücktritt als Senior Royals und dem Ablegen der damit verbundenen Pflichten und Ämter schmerzlich hinter sich gelassen hatten, gewinnt mit Campbell eine prominente Nachfolgerin für das bevorstehende Platin-Jubiläumsjahr.

Bis zu ihrem endgültigen Rücktritt am 31. März 2020 fungierten die Sussexes als Präsident und Vizepräsidentin der royalen Stiftung, die sich für die Förderung junger Menschen im gesamten Commonwealth einsetzt. Queen Elizabeth ist und bleibt Schirmherrin der Organisation.

Da Campbell bereits mit mehreren internationalen Organisationen zusammenarbeitet, die sich insbesondere für bessere Chancen von jungen Menschen in Afrika einsetzen, bringt sie die besten Voraussetzungen für diesen Job mit.

„Es ist eine Ehre für mich, diese Rolle zu übernehmen“

16.09.2021, Großbritannien, London: Naomi Campbell, Model aus Großbritannien, bei einer Pressekonferenz im Hotel Cafe Royal anlässlich der Ankündigung, dass sie globale Botschafterin für den Queen's Commonwealth Trust werden wird. Foto: Ian West/PA W
Model Campbell freut sich über ihren neuen Job als Botschafterin des „Queen’s Commonwealth Trust“.
© dpa, Ian West, pte pat

Naomi besinnt sich bei ihrer Rede im Londoner Hotel Café Royal auf ihre jamaikanischen Wurzeln und betont wie stolz sie die Aufgabe als Botschafterin des "Queen's Commonwealth Trust" mache.

"Ich bin mit dem Commonwealth aufgewachsen und hätte nie gedacht, dass ich jemals etwas damit zu tun haben würde, aber ich weiß, wie stolz meine Großmutter und meine Großtanten und Onkel darauf waren, als Jamaikaner zum Commonwealth zu gehören."