9. April 2019 - 11:56 Uhr

Herzogin Meghans Mutter plant einen Kurz-Aufenthalt in England zur Geburt ihres Enkelkindes.

Das royale Paar, das vergangenen Mai in der St. George's-Kapelle auf Schloss Windsor heiratete, bereitet sich gerade auf die Ankunft seines ersten Kindes vor. Und auch Meghans Mutter Doria Ragland plant wohl, zur Geburt ihres Enkelkindes in England zu sein. Unterkommen soll sie im Frogmore Cottage, dem neuen Eigenheim der werdenden Eltern, das am 4. April eröffnet wurde. Doch allzu lange wolle Ragland nicht in der britischen Hauptstadt bleiben, so ein Insider gegenüber dem 'Mirror': "Doria sollte zur Geburt hier sein und wird bleiben. Aber dann muss sie zu ihren Hunden zurückkehren und arbeiten."

Noch soll die Sozialarbeiterin allerdings in den USA sein. Wie Meghan vor einiger Zeit einem Fan verriet, soll das Kind "Ende April, Anfang Mai" zur Welt kommen, berichtete die 'Gala'. Einen genauen Plan von der Erziehung des Kleinen sollen die beiden auch schon haben. Wie ein Insider wissen will, plant das Paar schon genauestens jede kleinste Entscheidung. Auch, dass sie ihr Kind geschlechtsneutral erziehen wollen, so ein Mitwisser gegenüber 'Vanity Fair': "Meghan hat mit einigen ihrer Freunde über die Geburt gesprochen und wie sie und Harry ihr Baby erziehen wollen. Dabei benutzte sie das Wort 'fluid'. Sie sagte, dass sie planen, ihr Kind mit einem fließenden Ansatz zum Geschlecht großzuziehen, und ihm dabei keinerlei Klischees auferlegen werden."

BANG Showbiz