Herzogin Meghan allein unterwegs mit Queen Elizabeth: Da läuft nicht alles glatt

16. Juni 2018 - 9:48 Uhr

Herzogin Meghan: Seite an Seite mit der Queen

Es war DER royale Auftritt der Woche! Herzogin Meghan absolvierte jetzt ihren ersten gemeinsamen Termin an der Seite von Queen Elizabeth (92) - ohne Gatte Prinz Harry (33). Kein Wunder, dass alle Augen auf die 36-Jährige gerichtet waren. Und prompt passierte ihr auch ein kleines Missgeschick.

Herzogin Meghan wirkte nervös

Herzogin Meghan sorgt für Verwirrung! Mit dem royalen Zug reisten die 36-Jährige und Queen Elizabeth am Donnerstag (14. Juni) in den Nordwesten Englands. Anlass für die Reise war die offizielle Eröffnung des Mersey Gateway, einer Brücke, die über den Fluss Mersey führt. Und auf den ersten Blick schien es während des feierlichen Programms so, als würden die beiden Frauen bestens miteinander auskommen.

Doch als sie anschließend zum wartenden Auto gingen, gab es einen kurzen Moment der Irritation. Offenbar bot die etwas nervös wirkende Meghan der Queen an, sie könne zuerst in den Wagen einsteigen. Die 92-Jährige steuerte schon auf die offene Autotür zu, als Prinz Harrys Ehefrau ihr dann offensichtlich sagte, dass sie doch selbst zuerst einsteigen wolle. Daraufhin ließ die Queen Meghan den Vortritt. Die Bilder des royalen Durcheinanders sehen Sie im Video.