Die Queen ist angeblich „überglücklich“

Herzogin Kate und Prinz William sollen ein 4. Kind planen

Herzogin Kate und Prinz William sollen über ein 4. Kind nachdenken.
Herzogin Kate und Prinz William sollen über ein 4. Kind nachdenken.
© imago images/i Images, i-Images / Pool via www.imago-images.de, www.imago-images.de

11. Februar 2021 - 15:26 Uhr

Kate soll immer 4 Kinder gewollt haben

Bekommen Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und der kleine Prinz Louis (2) bald ein Geschwisterchen? Ein Insider aus dem Umfeld von Herzogin Kate (39) und Prinz William (38) hat jetzt "US Weekly" gegenüber ausgeplaudert, dass die Royals sich nicht nur ein viertes Kind wünschen, sondern auch aktiv was dafür tun. Und zwar nicht nur das, woran Sie jetzt gerade denken.

Familienplanung wurde wegen Corona-Pandemie verschoben

"Kate wollte immer schon vier Kinder haben, hat aber wegen der Corona-Pandemie die Familienplanung zunächst mal auf Eis gelegt", plauderte ein angeblicher Insider aus dem Umfeld der Herzogin dem amerikanischen Magazin gegenüber aus. Jetzt, da durch die Impfungen in Großbritannien eine kleines Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist und Prinz George und Prinzessin Charlotte ab April wieder in der Schule sein werden, soll Kate die Erfüllung ihres Wunsches aktiv in Angriff genommen haben.

Seitdem im Dezember 2020 bekannt wurde, dass ihre Schwester Pippa Matthews wieder schwanger ist, will Kate wohl schon selber loslegen. Um Ihren Körper auf das Baby vorzubereiten, soll sich sich sogar extra nährstoffreich ernähren, verrät die ungenannten Quelle.

Im Video: Babynews bei Kates Schwester Pippa Matthews

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Prinz William soll zu Beginn kein Fan vom 4. Kind gewesen sein

Prinz William soll zunächst nicht so begeistert von Kates Babywunsch gewesen sein: "Er sagte, dass drei Kinder wirklich genug sind und ihn der Gedanke an ein viertes überfordert." Doch schließlich soll ihn Kates Enthusiasmus überzeugt habe. Außerdem liebe er das Gefühl von Sicherheit und Zusammengehörigkeit in der Familie, die er sich mit Kate aufgebaut hat. Ein Familiengefühl, das in seiner Kindheit gefehlt habe. Warum also nicht noch ein Kind mehr, das die Familie komplementiert. "Jetzt ist er auf derselben Seite wie Kate und freut sich auf das, was kommt", so der Insider.

Auch die Queen sei "überglücklich" über die Nachwuchspläne, schreibt "US Weekly". Allerdings wäre sie auch besorgt, ob sich Kate, die keine weitere Nanny einstellen möchte, nicht vielleicht übernimmt.

Kate soll sich eine kleine Schwester für Prinzessin Charlotte wüschen, damit diese ähnliche Erfahrungen wie sie und Pippa, die sich sehr nahe stehen, sammeln könne.