RTL News>Royals>

Herzogin Kate und Prinz William auf Karibik-Tour: Wer kümmert sich um die Kids?

Eine Woche sturmfrei

Herzogin Kate und Prinz William auf Karibik-Tour: Wer kümmert sich um die Kids?

Herzogin Kate und Prinz William sind ohne ihre Kinder in der Karibik unterwegs
Herzogin Kate und Prinz William sind ohne ihre drei Kinder in der Karibik unterwegs
rac, dpa, The Sun

Sturmfrei im britischen Königshaus ! Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) reisen aktuell für eine Woche durch die Karibik. Ihre drei Kinder Prinz George (8) , Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) haben sie sicherlich schweren Herzens im heimischen Großbritannien zurückgelassen. Doch wer kümmert sich eigentlich um den royalen Nachwuchs? Zwei besonders wichtige Damen im Leben der Thronfolger-Familie.

Keine Sonderregeln für die royalen Kids

Es ist bekannt, dass Herzogin Kate und Prinz William die gemeinsame Zeit mit ihren Kindern heilig ist. Trotz ihres vollen Terminkalenders kümmern sich die beiden so oft wie möglich selbst um George, Charlotte und Louis. Für eine Woche müssen die drei nun aber auf ihre Eltern verzichten. Denn die sind zu Ehren des Platinjubiläums von Queen Elizabeth (95) in der Karibik unterwegs.

Die royalen Kids sind aus einem guten Grund nicht mit von der Partie: In Großbritannien sind aktuell keine Ferien. Prinz George und seine Schwester Charlotte können nicht ohne Weiteres eine Woche aus der Schule genommen werden. Louis, Williams und Kates jüngster Spross, geht seit Frühjahr 2021 in eine Vorschule. Abgesehen davon hat sich Paar vermutlich auch gegen eine Mitnahme der Kinder entschieden, weil das straffe Programm der Reise zu anstrengend für sie gewesen wäre. Doch die Familie habe täglich über Skype Kontakt und die Mini-Royals seien zu Hause in den besten Händen, berichtet die britische Zeitung „Hello“.

Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kindern Charlotte, Louis und George
Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kindern Charlotte, Louis und George
deutsche presse agentur

Team-Arbeit von Nanny und Oma Carole

Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo, die seit 2014 für das Thronfolger-Paar arbeitet, kümmert sich um George, Charlotte und Louis. Die gebürtige Spanierin gehöre praktisch zur Familie und sei eine enge Bezugsperson für die drei Kinder, die sie von klein auf kennt. „Sie ist nicht verheiratet und hat keinen Freund, da ihr Leben ganz der Familie gewidmet ist, mit der sie arbeitet. Sie ist dafür bekannt, absolut professionell zu sein – verheiratet mit dem Job“, verrät ein Insider über das Kindermädchen, das eine Ausbildung am renommierten Norland College absolviert hat.

Bei der Kinderbetreuung wird die Nanny sehr wahrscheinlich von Kates Mutter Carole Middleton unterstützt. Die 67-Jährige habe eine enge Beziehung zu ihren Enkelkindern, heißt es. Oma Carole geht im Kensington Palast ein und aus und wurde schon oft dabei gesichtet, wie sie abends auf die Kleinen aufpasste, während William und Kate späte Termine wahrnehmen mussten. Zusammen werden die beiden Frauen dafür sorgen, dass es George, Charlotte und Louis in der Woche ohne ihre Eltern an nichts fehlen wird.

Prinz William lässt die Hüften schwingen Ausgelassen wie nie!

26 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Karibik-Reise von Protesten überschattet

Für Herzogin Kate und Prinz William läuft bei ihrer Karibik-Reise derweil nicht alles glatt. Ein Konflikt überschattete den Start der achttägigen Tour nach Belize, Jamaika und auf die Bahamas. Denn direkt der erste Termin ihres Besuchs konnte nicht wie geplant stattfinden. Der Grund waren laut „Daily Mail“ Dorfbewohner, die in Belize gegen „Kolonialismus“ protestierten und das royale Ehepaar nicht willkommen heißen wollten.

Zwischen den etwa 1.000 Bewohnern des Dorfes Indian Creek und „Flora and Fauna International“, der Naturschutzorganisation, die Prinz seit 2020 als Schirmherr unterstützt, gibt es Streit. Auslöser seien an das Dorf angrenzende und umstrittene Gebiete im Besitz der Organisation. Außerdem seien die Bewohner besonders schockiert über den Helikopter der beiden Royals gewesen, der ohne Absprache auf einem Fußballplatz landen sollte. (tma)