RTL News>Royals>

Herzogin Kate: Trennung von Prinz William machte sie stärker

Kurze Beziehungspause im Jahr 2007

Die Trennung von Prinz William machte Herzogin Kate noch stärker

Echte Royal-Fans können sich sicherlich noch an die kurze Beziehungspause zwischen Herzogin Kate (40) und Prinz William (39) im Jahr 2007 erinnern. Keine leichte Zeit für die heutige Ehefrau des britischen Thronfolgers, in der sie allerdings auch viel über sich selbst gelernt hat. Wieso diese wenigen Wochen sie besonders auf ihre Rolle als zukünftige Königin von England vorbereitet haben, erklärt die britische Journalistin Kinsey Schofield im Video.

Die Lovestory von Herzogin Kate und Prinz William

William und Kate haben viel zusammen erlebt, schwere Zeiten gemeistert – und wirken bis heute glücklich wie am ersten Tag ihrer Ehe. Doch bis sie das royale Traumpaar wurden, das sie heute sind, hat ihre Beziehung einige Höhen und Tiefen erlebt. Unvergessen bleibt ihre kurzweilige Trennung im Jahr 2007, die Kate vor den Augen der Weltpresse verkraften musste. Doch der Liebeskummer von damals ist heute längst vergessen.

Etwa zwei Milliarden Menschen waren vor den Fernsehbildschirmen dabei, als sich die beiden am 29. April 2011 in der festlich geschmückten Westminster Abbey in London das Jawort gegeben haben. Zwei Jahre nach der großen Hochzeitsfeier, am 22. Juli 2013, kam dann Prinz George zur Welt. Im Mai 2015 folgte Prinzessin Charlotte. Der kleine Prinz Louis kam 2018 dazu. (sfi)