Die Herzogin von Cambridge macht 24-Stunden-Tour durchs ganze Land

Herzogin Kate schaltet nach Meghans Abgang in den Turbo-Modus

23. Januar 2020 - 15:11 Uhr

Herzogin Kate macht 24-Stunden-Tour durchs ganze Land

Während sich die einen aus dem Staub gemacht haben, sind die anderen präsenter als je zuvor. Nachdem Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) von ihren royalen Pflichten zurückgetreten und nach Kanada gezogen sind, vertreten Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) umso mehr die königliche Krone in der Öffentlichkeit. Vor allem die schon zuvor als "Geheimwaffe der Queen" bezeichnete Kate hat jetzt mächtig den Turbogang eingelegt.

„Kate ist die große Siegerin“

Am 20. Januar haben Prinz William und seine Ehefrau Herzogin Kate im Buckingham-Palast bereits eine neue Ära eingeleitet und ihren ersten Solo-Empfang ohne Anwesenheit von Queen Elizabeth II. veranstaltet. Nur einen Tag später ging es für Kate bereits wieder weiter - und zwar im Alleingang. Die 38-Jährige plant eine 24-Stunden-Tour durchs ganze Land, die sie durch fünf Städte führen soll.

"Kate weiß natürlich genau, was gerade jetzt von ihr als Frau an der Seite des übernächsten Königs erwartet wird! Und das macht sie ohne zu klagen mit Charme und ganz viel Herz", verrät unser Royal-Experte Michael Begasse. "Sie wird einmal Königin von Großbritannien an der Seite von Prinz William. Und sie hat diese Rolle bewusst angenommen, wissend, was da auf sie zukommt. Das unterscheidet sie von ihrer Schwägerin Meghan, die dachte, das royale Leben sei mehr Glamour als Arbeit. Kate ist die große Siegerin im ja immer wieder angedichteten Zickenkrieg der beiden hübschen Herzoginnen. Meghan macht sich aus dem Staub und Kate krempelt die Ärmel der schicken Bluse hoch und arbeitet für die Krone! Respekt! Das nenne ich königlich."

Der Startschuss war in Birmingham. Dort hat Herzogin Kate eine Kindergruppe im Wissenschaftsmuseum begleitet und war dabei voll in ihrem Element und strahlte mit den Kindern um die Wette. Bei ihrem Projekt "Five Big Questions on the Under Fives" sollen die frühen Jahre der Menschen erforscht und optimiert werden. "Als ein Elternteil weiß ich, wie sehr wir die zukünftige Gesundheit und das Glück unserer Kinder schätzen", erklärte Kate bei ihrem Besuch. "Mein Antrieb ist es, eine anhaltende Veränderung für die nächsten Generationen zu erzielen!"

Ist der Rücktritt von Meghan und Harry Fluch oder Segen?

Kate arbeitet bereits seit acht Jahren, seit ihrer Hochzeit mit Prinz William, an dieser Initiative. "Als Mutter hat es mir neue Perspektiven eröffnet", verriet die Herzogin von Camebridge. Auf ihrer Tour macht die 38-Jährige in London, Cardiff und Surrey Halt.