Komische Stimmung bei den "Fab Four" zum "Remembrance Day"

Herzogin Kate, Prinz William, Herzogin Meghan & Prinz Harry gehen sich aus dem Weg

© Getty Images

11. November 2019 - 10:07 Uhr

Immer noch Streit?

Seit Juli 2019 hat man Herzogin Kate, Prinz William, Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht mehr zusammen in der Öffentlichkeit gesehen. Damals hatten die vier an einem gemeinsamen Playdate rund um ein Polo-Spiel teilgenommen - zur Überraschung aller, schließlich war schon zu jener Zeit von heftigen Streitigkeiten zwischen den zwei Royal-Paaren die Rede. Kein Wunder, dass die "Fab Four" bei ihrer Anwesenheit bei den Feierlichkeiten zum "Remembrance Day" von allen genau beäugt wurden. Und eines fiel auf: Die vier schienen sich bewusst aus dem Weg zu gehen.

Keine gemeinsamen Fotos

Die Royals beim "Festival of Remembrance" 2019
Weiter auseinander ging nicht.
© Getty Images, Chris Jackson

Kate, William, Meghan und Harry waren zwar am Samstag (09. November) zu Ehren des "Festival of Remembrance" zu viert in die Royal Albert Hall in London geladen gewesen, gemeinsam zeigten sie sich vor den Fotografen aber trotzdem nicht. Die beiden Pärchen trafen nacheinander in der Location ein und nahmen unterschiedliche Plätze im Publikum ein - Kate und William vorne links bei der Queen, Meghan und Harry weiter rechts im Hintergrund. Wirkte fast so, als hätten sich die vier absolut nichts zu sagen.

Was genau hinter den Kulissen passiert ist und ob das Royal-Quartett doch noch ein paar Worte wechseln konnte, ist natürlich unklar, aber die Außenwirkung spricht eine deutliche Sprache.

Schwere Brüder-Beziehung

Der kuriose Auftritt in der Öffentlichkeit kommt nur wenige Wochen, nachdem Prinz Harry in der Dokumentation "Harry & Meghan: An African Journey" ("Harry und Meghan: Eine afrikanische Reise") offen über seine schwierige Beziehung zu Bruder William gesprochen hat.