Herzogin Camilla: Die Briten feiern ihre künftige "Queen Consort"

Herzogin Camilla: Die Briten feiern ihre künftige "Queen Consort"
Herzogin Camilla bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach der "Queen Consort"-Adelung durch Queen Elizabeth II.
imago/i Images, SpotOn

Umfrage zur "Königsgemahlin"

Die Popularität von Herzogin Camilla (74) steigt, nachdem Queen Elizabeth II. (95) ihr den ultimativen Segen erteilt hat. Die Königin hatte am Wochenende verkündet, dass die Herzogin von Cornwall nach der Thronbesteigung von Prinz Charles (73) den Titel "Queen Consort", also Königsgemahlin, tragen soll.

Laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage, die "Mail Online" in Auftrag gegeben hat, befürworten 55 Prozent der Briten diesen Schritt. Nur 28 Prozent waren dagegen. Die Öffentlichkeit ist jedoch immer noch der Meinung, dass Prinzessin Diana (1961-1997) die bessere Königin gewesen wäre. 58 Prozent sagten das, während nur 16 Prozent Camilla besser finden.

Für Harry, Meghan und Andrew geht es abwärts

Insgesamt haben die meisten Mitglieder der königlichen Familie seit dem letzten Jahr einen starken Anstieg ihrer persönlichen Beliebtheitswerte zu verzeichnen, mit Ausnahme des in die USA ausgewanderten Prinz Harry (37) und seiner Frau, Herzogin Meghan (40), sowie des in den Epstein-Skandal verwickelten Prinz Andrew (61). Bei ihnen sind die Beliebtheitswerte gesunken.

Bei der Umfrage kam zudem heraus, dass 59 Prozent der befragten Briten der Ansicht sind, dass Harry und Meghan die Queen im vergangenen Jahr nicht genug unterstützt haben. 20 Prozent sagten dagegen, die Unterstützung sei ausreichend gewesen.

Das aktuelle Ranking sieht wie folgt aus: Oben thront die Queen, gefolgt von Prinz William (39) und Herzogin Kate (40). Auf Platz vier und fünf landen zwei Queen-Kinder, Prinzessin Anne (71) und Prinz Charles. Camilla ist auf der Sechs.

spot on news