Virus legt Deutschland lahm

Helikopterflug: So leer wirkt Nordrhein-Westfalen in Corona-Zeiten von oben

24. März 2020 - 18:59 Uhr

Ungewohnte Bilder aus Nordrhein-Westfalen

Leer gefegte Straßen, geschlossene Geschäfte, freie Autobahnen: Die Ausbreitung des Coronavirus verändert das öffentliche Leben enorm. So wie zum Beispiel den Verkehr auf der A40 in Nordrhein-Westfalen. Die Autobahn gilt als die meistbefahrene im Ruhrgebiet. Normalerweise nutzen tägliche bis zu 160.000 Fahrzeuge die Strecke. Seitdem Ausbruch der Corona-Pandemie sind hier nur noch vereinzelt Autos unterwegs. Auch das Dortmunder-Fußballstadion oder der Parkplatz eines großen Einkaufszentrums in Bochum wirken wie ausgestorben. Es sind ungewohnte Bilder – auch für unseren Reporter Ulrich Klose, der in einem Helikopter über ein ungewohnt stilles Nordrhein-Westfalen fliegt. Die einmaligen Bilder dazu sehen Sie in unserem Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

TVNOW-Doku: Stunde null - Wettlauf mit dem Virus

Das Coronavirus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen, und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Weshalb Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben, erfahren Sie in der TVNOW-Doku "Stunde null – Wettlauf mit dem Virus".