Helgoland: Wetter legt Schiffsverkehr lahm

13. Februar 2016 - 2:48 Uhr

Sturm und starker Wellengang halten einige 100 Touristen auf Deutschlands einziger Hochsee-Insel Helgoland fest. Die Reedereien mussten seit Dienstag den Schiffsverkehr nach Büsum, Hamburg, Cuxhaven, Bremerhaven und Wilhelmshaven einstellen. Fluggesellschaften stockten die Zahl ihrer Flüge deutlich auf, um mehr Inselgäste als sonst auf das Festland zu bringen.

Helgoland erweiterte seine Betreuungsangebote. "Wir haben alles im Griff", sagte Tourismusdirektor Klaus Furtmeier am Donnerstag. "Heute laden wir alle Gäste kostenlos ins Schwimmbad ein." Die Reedereien gehen davon aus, dass ihre Schiffe den Helgoland-Verkehr am Freitag wieder aufnehmen können.