Helene Fischer auf dem Januar-Cover der deutschen Vogue

Für die deutsche Ausgabe der "Vogue“ hat sich die Schlagersängerin von Kult-Fotograf ­Peter Lindbergh (74) inszenieren lassen.
Für die deutsche Ausgabe der "Vogue“ hat sich die Schlagersängerin von Kult-Fotograf ­Peter Lindbergh (74) inszenieren lassen.
© Kristian Schuller

07. Januar 2019 - 7:19 Uhr

Starfotograf Peter Lindbergh lichtete Helene Fischer ab

Ihr Name steht für Superlative. Nun landet Helene Fischer (34) den nächsten Supercoup. Die Sängerin ziert das Cover der Januar-Ausgabe der deutschen Vogue. Die Fotos für das Covershooting schoss niemand Geringeres als Peter Lindbergh. Dem Starfotograf ist es dabei gelungen, ein ganz anderes Gesicht von Helene Fischer mit der Kamera einzufangen.

"Peter hat mir heute in die Seele geschaut"

Erst kürzlich schaffte Helene Fischer es im "Forbes"-Ranking unter die Top Ten der bestverdienenden Musikerinnen der Welt. Damit verwies sie internationale Stars wie Britney Spears oder Céline Dion auf die Plätze. Jetzt folgt der nächste Coup der Schlagersängerin. ​Die 34-Jährige eröffnet eine ganz besondere Cover-Reihe anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Vogue Deutschland. Im Jubeljahr werden nämlich jeden Monat Top-Promis die jeweilige Ausgabe zieren. Helene Fischer bildet den Auftakt zur Serie. Für die Januar-Ausgabe, die am 4. Dezember erscheint, ist neben dem Cover eine 24-seitige Fotostrecke entstanden.

Peter Lindbergh inszenierte die Entertainerin sehr intim und natürlich. "So offen, sensibel und verletzlich bin ich sonst nicht während der Arbeit. Aber Peter hat mir heute in die Seele geschaut. Da konnte ich mich gar nicht verstecken", sagt Helene über die Bilder und freut sich: "Vogue-Cover und Peter Lindbergh das ist natürlich der Sechser im Lotto!"