Heizpilz kaputt: Tupperparty in Niedersachsen endet mit mehreren Verletzten

23. November 2018 - 10:26 Uhr

Ein Partybesucher fiel in Ohnmacht

Böser Schreck für etwa 15 Frauen, die eigentlich einen netten Abend verleben wollten: Ein defekter Gasheizstrahler hat in Apen (Landkreis Ammerland) für ein jähes Ende einer Tupperparty gesorgt und mehrere Menschen verletzt. 

Kohlenmonoxid verursachte Kopfweh und Übelkeit

Kaputter Heizpilz in Apen (Niedersachsen)
Dieser kaputte Heizpilz war schuld!
© RTL, unbekannt

Die Party habe in der schlecht belüfteten Garage eines Einfamilienhauses stattgefunden, teilte die Polizei mit. Nach einer Weile habe aus dem Heizstrahler austretendes Kohlenmonoxid bei einigen Gästen Kopfschmerzen hervorgerufen, einer sei schließlich in Ohnmacht gefallen. Das giftige Kohlenmonoxid-Gas ist so gefährlich, weil es geruch- und geschmacklos ist.

Daraufhin wurde die Feuerwehr alarmiert, die mit Notarzt und Rettungswagen anrückte. Mehrere der Gäste kamen ins Krankenhaus, sie alle waren außer Lebensgefahr.

Woran Sie eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erkenne und wie sie sich schützen können, erfahren Sie hier.

Auch interessant