Schluss mit Heißhunger!

So stoppen Sie das plötzliche Verlangen auf Schokolade, Chips und Co.

Heißhungerattacken können den Diät-Erfolg verhindern. Welche gesunden Lebensmittel können Sie anstelle von Schoki, Chips und Co. essen?
Heißhungerattacken können den Diät-Erfolg verhindern. Welche gesunden Lebensmittel können Sie anstelle von Schoki, Chips und Co. essen?
© Africa Studio - Fotolia

10. Juni 2021 - 13:04 Uhr

Was tun gegen Heißhunger?

Kennen Sie das? Sie sitzen gemütlich vor dem Fernseher und haben plötzlich Lust auf Chips, Eis und andere Leckereien, obwohl Sie eigentlich satt sind und keinen Hunger haben dürften. Eigentlich möchten Sie nichts Ungesundes essen, doch die Heißhungerattacke macht Ihren Ernährungsplänen einen dicken Strich durch die Rechnung!

Aber es müssen nicht immer Burger, Schokolade und Co. sein. Stattdessen gibt es viele gesunde Alternativen, mit denen man den inneren Schweinehund überlisten kann! Wir zeigen Ihnen, was Ihr Körper bei Heißhunger wirklich braucht und wie Sie diesen stillen können.

Woher kommt Heißhunger?

Heißhunger auf Süßes, Fettiges oder Salziges haben die meisten Menschen schon erlebt. Dadurch möchte der Körper darauf aufmerksam machen, dass ihm wichtige Nährstoffe oder Vitamine fehlen. Auf der anderen Seite kann es auch ein Hinweis auf eine psychische oder körperliche Erkrankung wie beispielsweise Diabetes oder eine Schilddrüsenunterfunktion sein.

Bei gelegentlichen Heißhungerattacken kann es hilfreich sein, auf eine ausgewogenere Ernährung und ausreichend Schlaf zu achten. Außerdem kann die 3x15-Regel helfen, mit dem plötzlichen Hunger umzugehen. Tritt der Heißhunger jedoch gehäuft, während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit auf, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Was hilft gegen Heißhunger auf Schokolade?

Magnesium-Mangel kann Heißhunger auf Schokolade auslösen. Nüsse stellen eine gesunde Alternative zur süßen Sünde dar.
Magnesium-Mangel kann Heißhunger auf Schokolade auslösen. Nüsse stellen eine gesunde Alternative zur süßen Sünde dar.
© dpa, Oliver Berg, obe sab fgj

Greifen Sie auch öfter auf Schokolade zurück, wenn Sie sich schlapp fühlen? In Schokolade sind mehr als 300 Inhaltsstoffe enthalten, die unter anderem anregend wirken und unser Glücksgefühl steigern. Und genau das ist meistens der Grund, weshalb wir nach Schokolade greifen: Schokolade soll glücklich machen. Natürlich versorgt sie uns, aufgrund des hohen Zuckergehaltes, nur für kurze Zeit mit neuer Energie. Auf die Dauer jedoch hält dieser eine Schub nicht an. So wird dann zum nächsten Stück gegriffen, bis die ganze Tafel plötzlich alle ist.

Ein weiterer Grund für den Griff zu Schokolade, kann aber auch Magnesium-Mangel sein. Magnesium hilft unserem Körper bei der Energiezufuhr und ist daher sehr wichtig, wenn es auf die Konzentration ankommt.

Anstatt aber sofort zur Schokolade zu greifen, sollten Sie gesündere Alternativen wie Nüsse und Vollkornprodukte wählen. Auch wenn Nüsse kalorienreich sind, ist die Fettqualität eine viel bessere als die der Schokolade. Reichlich ungesättigte und lebenswichtige Fettsäuren sind besonders hochwertig. Auch gesunde Frühstücksflocken sind eine gute Alternative zu Schokolade.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Lust auf Chips? DAS ist die gesunde Alternative

Abends vor dem Fernseher haben die meisten Menschen Lust auf Chips. Sie möchten abschalten und den Abend mit ein paar Chips genießen. Nur dass aus "ein paar Chips" schnell auch mal mehr werden können. Wie wäre es, wenn der Heißhunger auf Chips gar nicht erst aufkommen würde?

Ein Grund, weshalb wir nach Chips greifen, kann neben dem Appetit auch ein Mangel an Eiweiß sein. Menschen mit einem rasanten Stoffwechsel verwerten Eiweiß dementsprechend schneller.

Wie wäre es mit einer gesunden Quarkspeise statt Chips? So nehmen Sie genau den Stoff auf, den Ihr Körper verlangt. Mischen Sie in den Quark etwas Milch und Früchte und schnell haben Sie eine leckere Mahlzeit für Zwischendurch gezaubert. Wichtig ist, dass Sie bei Speisen mit viel Eiweiß auch darauf achten, dass die Mahlzeit gesundes Eiweiß und nicht ungesundes Fett enthält.

Mit Sushi und Sardinen den Burger-Heißhunger bekämpfen

Verspüren Sie häufig ein Verlangen nach Burgern und würden am liebsten noch schnell in das nächste Fast-Food-Restaurant rennen? Ein Grund für den Heißhunger kann sein, dass Sie gestresst sind und Ihr Körper nach einem Ausgleich sucht.

Oftmals ist aber auch ein Mangel an Salz der Grund, weshalb wir Lust auf Burger verspüren. Besonders Berufstätige, die lange im Büro arbeiten, kennen das. In einem Büro mit Klimaanlage verliert der Körper nämlich viel mehr Salz als an der frischen Luft. Und da Fastfood sehr salzhaltig ist, verlangt unser Körper danach.

Weil Fastfood aber nicht nur sehr viel Salz, sondern auch viel Fett und ungesunde Kohlenhydrate enthält, sollten Sie lieber zu gesunden Alternativen greifen. Sardinen sind aufgrund des hohen Salzgehaltes eine davon. Auch Sushi ist nicht nur gesund, sondern gibt Ihnen die Portion Salz, die Ihr Körper benötigt, da der Fisch mit Salz und Reis gegärt wird.

Ist die Periode schuld? Heißhunger auf Kaffee während der Menstruation

Sie haben Heißhunger auf Kaffee? Dann könnte ein Eisenmangel möglicherweise schuld sein!
Sie haben Heißhunger auf Kaffee? Dann könnte ein Eisenmangel möglicherweise schuld sein!
© imago images / Photocase, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Die meisten Menschen starten mit einer frisch gebrühten Tasse Kaffee in den Tag und werden so wach und fit. Aber erwischen Sie sich auch öfters dabei, dass Sie regelrecht Heißhunger auf Kaffee haben und über den Tag verteilt sehr viele Tassen trinken?

Besonders während der Periode verlieren Frauen viel Eisen. Nehmen sie dann über die Ernährung nicht genügend Eisen auf, kann es schnell passieren, dass ihr Körper einen Eisenmangel erleidet und so versucht, diesen wieder auszugleichen. Doch der Versuch mit Kaffee ist nicht ratsam, da dieser auf Dauer die Eisenaufnahme hemmt und dem Ziel entgegen wirkt. Dieser Eisenmangel kann nicht nur zu Heißhungerattacken führen, sondern auch die Stimmung während der Periode verschlechtern.

Gesündere Alternativen zu Koffein sind Wurst und Früchte. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Brot als Zwischenmahlzeit? Brot stillt nicht nur den kurzzeitigen Hunger, sondern wirkt auch dem Eisenmangel entgegen. Preiselbeeren, Himbeeren und Brombeeren sind auch eine gute Alternative.

Statt Erdnussbutter: Was hilft gegen Vitamin-B-Mangel?

Essen Sie gerne Erdnussbutter? Wenn Sie morgens zum Frühstück das Verlangen nach Erdnussbutter haben, ist das weder unnormal noch schlimm. Haben Sie aber ständig Hunger auf Erdnussbutter oder allgemein nach Nüssen, dann kann es ein Anzeichen dafür sein, dass Ihnen Vitamin B fehlt.

Da Erdnussbutter aber viel Fett und Zucker enthält, gehört es zu den Dickmachern und ist auf Dauer nicht gesund. Doch Vitamin B ist auch in sehr vielen gesünderen Lebensmitteln enthalten, auf die sie zurückgreifen sollten. Zu finden ist dieses Vitamin vor allem in tierischen sowie auch pflanzlichen Lebensmitteln.

Gesunde Alternativen zu Erdnussbutter sind zum Beispiel Milch, Käse und Brot. Sie enthalten nicht so viel Zucker und sind gute Energielieferanten.

Alles Käse? Was den Heißhunger auf Eiscreme stillen kann

Bei Heißhunger auf Eiscreme einfach mal zum Käse greifen?
Bei Heißhunger auf Eiscreme einfach mal zum Käse greifen?
© Cachaco

Haben Sie häufig Hunger auf Eiscreme und essen dann auch gerne die eine oder andere Portion mehr?

Nicht nur unser Appetit auf Eiscreme kann Schuld an der Lust sein, sondern auch ein Mangel an Kalzium. Laut Studien soll Eis Menschen glücklich machen und Stress abbauen. Auf der anderen Seite enthält Eis aber auch viel Zucker und viele Kalorien. Daher ist es nicht ratsam, Eis auf die Dauer in größeren Portionen zu verschlingen.

Tricksen Sie Ihren Heißhunger aus und schlagen Sie lieber bei gesunden Alternativen zu und beugen so dem Mangel vor. Wie wäre es mit einem leckeren, fettarmen Joghurt oder einer Scheibe Käse? Diese Lebensmittel sind wesentlich gesünder und können Ihren Heißhunger für den Zeitraum stillen.

Keine Abnehmerfolge trotz Heißhunger-Stopp?

Sie haben Ihre Heißhungerattacken auf Schokolade, Chips und Co. im Griff, aber nehmen trotzdem nicht ab? Möglicherweise lässt der Erfolg auf der Waage wegen einer dieser Gründe auf sich warten!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.