Hyundai schleudert durch die Luft

Heftiger Crash bei Rallye Monte Carlo: Weltmeister Ott Tänak fliegt mit 180 Sachen ab

24. Januar 2020 - 18:53 Uhr

Tänak und Beifahrer zum Glück unverletzt

Weltmeister Ott Tänak ist bei der legendären Rallye Monte Carlo spektakulär abgeflogen. Der Este verlor während der vierten Wertungsprüfung bei Tempo 180 die Kontrolle über seinen Hyundai und schanzte über einen kleinen Eishügel am Straßenrand. Das Auto wurde in die Luft katapultiert, Tänak und Beifahrer Martin Järveoja flogen durch die monegassische Landschaft und knallten in Bäume und Sträucher, ehe sie zum Stehen kamen. Beide blieben zum Glück unverletzt. Den heftigen Abflug gibt's im Video zu sehen. 

Saisonstart für Tänak gelaufen

Die Rallye Monte Carlo ist das erste Rennen der WM-Saison - und für Tänak nach dem Crash schon wieder beendet. Ein denkbar schlechter Start für den Titelverteidiger. Insgesamt stehen in diesem Jahr 13 Läufe auf dem Programm, die Deutschland-Rallye findet im Oktober statt.