Hautscanner erkennt falsche Ernährung

10. Januar 2014 - 16:54 Uhr

Hautscanner gibt Rückschlüsse über Ernährung

Im Herbst kommt ein neues Testgerät auf den Markt, das anhand einer Messung auf der Haut Rückschlüsse auf eine gesunde Ernährung zulässt. Dieser sogenannte Hautscanner kann sogar Hinweise auf eine mögliche Krebserkrankung geben. Doch wie funktioniert das 300 Euro teure Gerät?

Gesunde Ernährung
Ernähren Sie sich gesund? Ein Hautscanner kann Ungereimtheiten aufdecken.
© djama - Fotolia,

Mit blauen Licht untersucht der Scanner die Haut auf sogenannte Antioxidantien, die wichtig für den Körper sind. Der Dermatologe der Berliner Charité, Jürgen Lademann, erklärt den Hautscanner: "Das Licht geht in die Haut und das, was wieder zurück kommt, enthält eine Information über die Antioxidantien, das sind gute Schutzsubstanzen, die wir in unserem Organismus haben."

Ernähren Sie sich gesund?

Die Antioxidantien bekämpfen die freien Radikale, die Zellen zerstören und sogar Krebs auslösen können. Je mehr Antioxidantien gemessen werden, desto gesünder ist man.

Man kann aber auch ohne den nicht ganz billigen Hautscanner viel für die Gesundheit tun. Vor allem über die Ernährung. Ob Ihr Essverhalten in Ordnung ist, können Sie in dem nebenstehenden Link herausfinden.