Harry und Meghan: Was ist nun mit ihrer Reality-Show?

Harry und Meghan auf einer Premiere in London im vergangenen Jahr
© Cubankite/Shutterstock.com, SpotOn

28. September 2020 - 18:21 Uhr

Wohl doch nichts in Planung

Es wäre ein absoluter Traum für Fans der Royals und von Reality-Formaten geworden, doch leider wird es offenbar nicht soweit kommen. Zuletzt hatten britische Medien behauptet, dass Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) angeblich ihre eigene Reality-Serie bekommen sollen. Ein Sprecher des Paares dementiert die Berichte nun aber.

Bekommt niemand ihr "wahres Ich" zu sehen?

Die "Sun" hatte zuvor geschrieben, dass Harry und Meghan im Rahmen ihres Netflix-Mega-Deals doch nicht nur hinter den Kulissen agieren möchten. Die Herzogin wolle der Welt demnach in einem entsprechenden Format ihr "wahres Ich" zeigen. Die Show sollte den Menschen "einen Einblick in ihr Leben" gewähren. Doch Fans hoffen offenbar vergeblich auf die Sendung. "Der Herzog und die Herzogin nehmen an keiner Reality-Show teil", erklärte der Sprecher dem US-Magazin "People".

Harry und Meghan sollen unter anderem exklusive Dokumentationen, Spielfilme und Inhalte für das Kinderprogramm von Netflix produzieren. Man wolle sich vor allem darauf konzentrieren, informative Formate zu erschaffen, die auch Hoffnung geben sollen, hieß es in einem Statement von Harry und Meghan nach Bekanntwerden des Deals kürzlich. Eine Reality-Sendung über das Paar ist aber offenbar nicht dabei. Laut anonymen Quellen des Branchenmagazins "Deadline" sollen die beiden dafür bis zu 150 Millionen US-Dollar bekommen.

spot on news