Traum von „Harry Potter“-Fans

Gibt es Quidditch bald als Brettspiel?

06. November 2020 - 12:12 Uhr

„Harry Potter“-Fans aufgepasst!

Bitte fallen Sie jetzt nicht vor Freude vom Besen: Aber wenn Sie sich ebenfalls schon seit Jahren nichts sehnlicher wünschen, als den langersehnten Hogwarts-Brief zu bekommen und wie Harry als jüngster Quidditch-Sucher der Geschichte (oder zumindest seit 100 Jahren) auf einem Besen durch die Lüfte zu gleiten und nach dem Goldenen Schnatz Ausschau zu halten, dann geht Ihr Traum vielleicht schon bald in Erfüllung. Am 5. November startete eine Kickstarter-Kampagne, in der Unterstützer für ein Quidditch-Brettspiel gesucht werden.

Auf einem liebevoll gestalteten Spielfeld duellieren sich zwei Spieler mit Figuren der vier Hogwarts-Häuser Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff und Slytheryn. Jeder Spieler steuert ein Team aus Jägern, Hütern, Treibern und einem Sucher. Der Traum vom Quidditch-Cup, den Harry Potter zum ersten Mal in seinem dritten Hogwarts-Jahr gewann, rutscht somit für jeden Fan in Reichweite. Wie detailgetreu das Spiel aussieht, sehen Sie im Video.

Wie viel soll das Spiel kosten?

Das Spiel "Harry Potter: Catch the Snitch" ("Fang den Schnatz") ist die erste Kickstarter-Kampagne des Herstellers Knight Games. Für 100 Euro Unterstützung können Fans sich das Grundspiel sichern. Bei 150 Euro gibt es die Erweiterungen "Star Player" und "World Cup" dazu. Für 300 € bekommen Hardcore-Fans viele weitere Extras und eine Neopren-Spielmatte mitgeliefert. Ziel der Kampagne sind 375.000 Euro. Schon nach einem Tag sind 54.000 Euro zusammen. Aktuell ist die Kampagne jedoch ausgesetzt, da die Spielemacher den Ausgang der US-Wahl abwarten wollen, bevor sie ihre Marketing-Kampagne ausrollen.

"Wingardium Leviosa" statt "Mach Männchen": Hund Remus hört auf Zaubersprüche aus "Harry Potter"