Hardy Krüger jr.: Offene Worte über den Tod seines Sohnes

Hardy Krüger jr.
Hardy Krüger jr.
© BANG Showbiz

11. Mai 2021 - 8:30 Uhr

Hardy Krüger jr. hat über den Tod seines kleinen Sohnes gesprochen.

Der Schauspieler feierte in den letzten Jahren mit diversen TV-Produktionen große Erfolge. Doch privat lief es anders. Im Alter von nur acht Monaten verstarb sein kleiner Sohn am plötzlichen Kindstod. In wenigen Wochen steht der 10. Todestag seines Sohnes bevor. Im Interview mit 'Gala' erzählte Krüger jetzt: "Der erste Moment ist immer schrecklich. Diese Bilder gehen nie mehr aus dem Kopf, als Paul-Luca nicht mehr aufwachte. Und sie kommen natürlich immer wieder, nicht nur an seinem Geburtstag oder dem Todestag. Ich denke immer, dass Paul-Luca nicht leiden musste. Er wollte eben eine Zeit lang bei uns auf der Erde vorbeischauen, und jetzt ist er wieder da oben im Himmel."

Trotzdem sei er durch den Verlust gewachsen: "Natürlich habe ich das Jahr unmittelbar danach gesundheitlich gelitten. Für Hinterlassene ist es eine Tragödie. Ich habe mich fast totgesoffen. Heute weiß ich: Das Leben bedeutet Konfrontation und eben nicht einfach weglaufen. Mittlerweile hat der Schmerz etwas Beruhigendes für mich. Ich weiß, dass es Paul-Luca da oben gut geht. Und ich nehme die Herausforderung an, mein Leben auf eine neue Art weiterleben zu dürfen." Heute ist er mit seiner Frau Alice verheiratet und sagt über sein jetziges Leben: "Wir sind angekommen. Nicht nur in unserem Haus im Grünen, sondern auch bei uns. Wir beide haben einen guten Kontakt zu unseren Ex-Partnern und allen Kindern. Meine großen Jungs, Noah und Leon, sehe ich leider im Moment nicht oft, sie leben in München, und meine Töchter Layla und Vinas bei ihrer Mutter Katrin in Österreich. Alice' Kinder Antonia, Tamino und Theo sind aber bei uns in Berlin. Und demnächst zieht auch noch Cockapoo-Welpe Timba bei uns ein."

BANG Showbiz

Auch interessant