Happy End nach Versteigerung: Polizist und Diensthund dürfen zusammen alt werden

08. Februar 2016 - 13:39 Uhr

"Ich bin sprachlos und so dankbar“

Es ist ein Traum, der für den Polizisten Matthew Hickey aus Ohio und seinen Drogenspürhund Ajax wahr wird. Nachdem die beiden jahrelang zusammen gegen Kriminalität gekämpft haben, dürfen sie nun auch zusammen alt werden. Matthew hat seinen treuen Gefährten ersteigern können - und das für nur einen Dollar. "Ich bin sprachlos und so dankbar. Ich weiß gar nicht, wie ich allen dafür danken soll", erzählte Matthew 'NBC'.

Noch vor kurzem hätte dies niemand gedacht, denn erst sah es so aus, als könnte sich Matthew eine Zukunft mit seinem treuen Weggefährten und Familienhund abschminken. Matthew wollte den Polizeihund nach seiner Pensionierung dem Staat abkaufen, doch das Gesetz in Ohio schreibt vor, dass Polizeihunde versteigert werden, nachdem sie nicht mehr im Dienst gebraucht werden. Da Ajax aber so gut ausgebildet wurde, wurde sein Wert auf mehrere tausend Dollar geschätzt. Geld, das der Polizist nicht hatte.

Eine Spendenaktion von Bürgern aus Matthews Heimat Mariette brachte dem Mann aber über 70.000 Dollar, die er nun an eine Organisation spenden will, die Polizeihunde ausstattet. Denn in letzter Sekunde lenkte die Stadt doch ein und verkaufte den Hund für nur einen Dollar an sein vertrautes Herrchen.