Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Streit über Corona-Kurs beigelegt

Hansi Flick und Karl Lauterbach haben sich ausgesprochen

18. Februar 2021 - 21:49 Uhr

Ärger um Fußball-Reisen ins Ausland während Corona

Er könne die ganzen "sogenannten" Experten nicht mehr hören, "auch Herrn Lauterbach" nicht. Hansi Flick lederte nach der zunehmenden Kritik an Reisen von Profi-Fußballclubs ins Ausland während der Corona-Pandemie öffentlich mächtig ab (mehr im Video oben). Nach den scharfen Tönen haben sich der Trainer des FC Bayern München und der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach nun aber ausgesprochen.

Karl Lauterbach spricht bei RTL über sein Gespräch mit Hansi Flick

"Es war für mich ein spannendes und konstruktives Gespräch mit gegenseitiger Wertschätzung. Jeder Streit ist beigelegt", schrieb Lauterbach am Donnerstag zunächst auf Twitter, nachdem er "eine Halbzeit lang" mit Flick über die Lage des Profifußballs gesprochen hatte.

Der Gesundheitsexperte weiter: "Unterschiede in der Meinung kann es immer geben. Entscheidend ist aber: in der Bewältigung der Corona Krise zählt Teamgeist. Den habe ich im Gespräch durchaus wahrgenommen."

Pro und Contra: Europapokal in Zeiten von Corona-Mutationen – muss das denn sein?

Flick machte Lauterbach Friedensangebot

Flick hatte Lauterbach das Gespräch angeboten, nachdem in den sozialen Medien eine heftige Debatte ausgebrochen war. Lauterbach sieht sich vor allem im Internet immer wieder Bedrohungen und Beleidigungen wegen seiner Meinung zur Pandemie ausgesetzt.

Auch interessant