Mikrobielle Verunreinigung

Hansaplast ruft Pflaster zurück

Hansaplast ruft vier verschiedene Pflaster zurück.
© Beiersdorf

28. Mai 2020 - 20:30 Uhr

Pflaster können mit Staphylokokken und Enterokokken verunreinigt sein

Das Unternehmen Beiersdorf ruft vorsorglich einige Pflaster-Produkte der Marke Hansaplast zurück. Es besteht das Risiko von mikrobiellen Verunreinigungen mit Staphylokokken und Enterokokken einzelner Produkte. 

Diese Pflaster sind betroffen:

Konkret geht es um vier Meterware-Produkte (Pflaster, die sich individuell zuschneiden lassen) der Marke Hansaplast, die zwischen dem 30.04. und 27.05.2020 verkauft worden sind.

  • Hansaplast CLASSIC 1mx6cm

GTIN 4005800001833
Chargenr. 01624321, 01624323, 01664440

  • Hansaplast CLASSIC 1mx8cm

GTIN 4005800452932
Chargenr. 01514290

  • Hansaplast ELASTIC 1mx6cm

GTIN 4005801174611
Chargenr. 01434235, 01624322

  • Hansaplast SENSITIVE 1mx6cm

GTIN 4005801402967
Chargenr. 01624324, 01714443, 01714448

Das sollten Kunden tun:

Kunden werden gebeten, die betroffenen Pflaster nicht weiter zu verwenden. Für die Rückerstattung können sich Verbraucher an folgende Hotline wenden: 040 49 09 75 70 (8:00 bis 18:00 Montag bis Freitag). Ersatz werde auch für unvollständige Packungen sowie im Falle eines fehlenden Kaufbelegs verschickt.