Hansa-Stürmer Verhoek wieder Kandidat für Startelf

20. Februar 2020 - 14:01 Uhr

Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel hat Stürmer John Verhoek auch nach der Genesung von Pascal Breier Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf gemacht. "Wer vorne spielt, ist noch nicht beantwortet. Es spricht nichts dagegen, dass er spielt. Und einen Breier von der Bank bringen zu können, ist auch nicht die schlechteste Situation", sagte der 50-Jährige am Donnerstag zwei Tage vor dem Heimspiel am kommenden Samstag (14.00 Uhr/NDR Fernsehen live) gegen den FC Ingolstadt.

Verhoek hatte Hansa am vergangenen Wochenende mit seinem ersten Drittliga-Tor zum 1:0-Sieg bei der SG Sonnenhof Großaspach geschossen und zum ersten Mal seit seiner Verpflichtung im vergangenen Sommer die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt. Breier - mit neun Saisontoren Rostocks bester Schütze - war wegen einer Wadenprellung ausgefallen.

Die Rostocker gehen in die Partie gegen den zuletzt schwächelnden Tabellen-Zweiten mit Personalsorgen. "Kai Bülow ist wieder locker ins Training eingestiegen, aber noch keine Option. Nikolas Nartey trainiert wieder voll mit, ihm fehlt aber noch der Rhythmus", sagte Härtel. Auch Offensivmann Rasmus Pedersen wird wegen eines Magen-Darm-Virus fehlen. Mittelfeldspieler Mirnes Pepic ist wegen einer Oberschenkelprellung in Behandlung.

Quelle: DPA