Hansa Rostock startet virtuellen Ticket-Verkauf

20. April 2020 - 13:50 Uhr

Der FC Hansa Rostock hat am Montag eine weitere Aktion gestartet, um die schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzumildern. Unter dem Motto "Rette dich, wer kann" sind im Online-Ticketshop des Fußball-Drittligisten ab sofort zu einem Preis von fünf Euro Karten für ein virtuelles Spiel im Ostseestadion zu erhalten. Nach Vereinsangaben wird Investor Rolf Elgeti für jede Karte die gleiche Summe dazugeben, so dass der Ertrag aus der Aktion am Ende verdoppelt wird.

Hansa hat in den vergangenen Wochen angesichts der Pandemie bereits ein umfangreiches Maßnahmenpaket in die Wege geleitet. So gab es vor Ostern einen Aufruf zu "Hamsterkäufen", um den Fanshop leerzukaufen. Dazu wurden die Versandkosten und der Mindestbestellwert reduziert. In einem offenen Brief hat der Club die Anhänger Ende vergangener Woche um Solidarität, Geschlossenheit und Unterstützung gebeten. So bittet Hansa, auf die Rückerstattung der Tages- und Dauerkarten für die abgesagten Spiele zu verzichten.

Investor Elgeti hat bereits seine Bereitschaft erklärt, dem Verein im Notfall finanziell weiter unter die Arme zu greifen. Der in Potsdam lebende gebürtige Mecklenburger hatte Hansa 2015 mit dem Kauf der Stadionkredite vor der Insolvenz bewahrt.

Quelle: DPA