Hildesheim und Hannover sind noch im Rennen

Heute entscheidet sich: Kommt die Kulturhauptstadt 2025 aus Niedersachsen?

Hannover will Kulturhauptstadt 2025 werden
Hannover will Kulturhauptstadt 2025 werden
© dpa, Hauke-Christian Dittrich, bsc

28. Oktober 2020 - 9:14 Uhr

Tag der Entscheidung

Fünf deutsche Bewerber sind noch im Rennen um den Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2025". Neben Chemnitz, Magdeburg und Nürnberg stehen gleich zwei niedersächsische Städte im Finale: Hildesheim und Hannover. Zwei Jahre lang haben sie Ideen entwickelt und ihre kreative Bewerbung auf den Weg gebracht. Denn, wer den Titel holt, hat ein aufregendes kulturelles Jahr 2025 vor sich, gefördert von der Europäischen Union.

Was ist die Kulturhauptstadt?

Jedes Jahr gibt es zwei Städte in Europa, die den begehrten Titel tragen. Ziel ist es, die kulturelle Vielfalt Europas darzustellen und die Bürger für Europa zu begeistern. Deshalb gibt es in der Kulturhauptstadt das ganze Jahr über zahlreiche kulturelle Veranstaltungen. Die Orte hoffen auf Besucher aus ganz Europa. Vergeben wird der Titel Jahre vorher von der europäischen Union. Deshalb geht es bei der Wahl heute um die Kulturhauptstadt im Jahr 2025. So haben die Organisatoren genug Zeit sich auf das ganz besondere Jahr vorzubereiten.

Die zweite europäische Kulturhauptstadt 2025 kommt aus Slowenien.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Das Bewerbungsverfahren startete bereits 2018. Insgesamt acht deutsche Städte präsentierten sich einer Jury und stellten ein Bewerbungsbuch zusammen. Vor einem Jahr gab es den Vorentscheid. Hannover und Hildesheim blieben im Rennen. Es folgte ein weiteres Bewerbungsbuch und vergangene Woche ein Jurybesuch. Wegen Corona musste der digital stattfinden.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Warum Hannover?

"Normalität ist keine Option", heißt es in der Bewerbung von Hannover. Beim digitalen Jurybesuch vergangene Woche zeigte sich die Landeshauptstadt mit viel Action und einer künstlerischen Inszenierung per Kameraübertragung. Und der Titel ist Programm: Den Bewerbern aus Hannover geht es darum, dass der Wettbewerb nachhaltiger gedacht werden muss. Im Kulturjahr sollen mehr als 500 Projekte umgesetzt werden. Unter anderem soll das Ihme-Zentrum ein internationales Zentrum für künstlerische Forschung werden.

Warum Hildesheim?

Hildesheim hat sich als einzige Stadt mit allen 17 Gemeinden im Landkreis beworben. Im Fokus der Bewerbung steht neben dem urbanen auch das ländliche Miteinander. Das Motto in Hildesheim lautet: "We care" – wir kümmern uns miteinander, umeinander, um unseren Planeten und unser vergangenes und zukünftiges Erbe.

Wer hatte den Titel schon?

In Deutschland waren zuletzt Essen und das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt und zwar im Jahr 2010. Davor trug 1999 Weimar den Titel. Erste Kulturhauptstadt Deutschlands war West-Berlin 1988. Aktuell tragen den Titel Rijeka in Kroatien und Galway in Irland. Der Titel "Kulturhauptstadt" könnte heute also zum ersten Mal nach Norddeutschland gehen.