Polizei sucht nach Zeugen

Hannover: Mann zerrt Frau ins Auto und rast davon

In Hannover soll ein Mann eine Frau in ein Auto gezerrt haben - die Polizei sucht nach Zeugen. (Foto: Motivbild)
© imago images/Christian Spicker, Christian Spicker via www.imago-images.de, www.imago-images.de

25. Februar 2020 - 20:29 Uhr

Frau wurde gewaltsam ins Auto gezwungen

Ein Mann zerrt eine Frau mit Gewalt in sein Auto und rast davon - diese Szene beobachteten Zeugen in Hannover und riefen die Polizei. Die sucht nun dringend nach weiteren Zeugen, den bisher wissen die Ermittler nicht, wie das Kennzeichen des mutmaßlichen Täters lautet.

Übergriff mittags in Hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen lief die Frau am Mittag die Alte Stöckener Straße zwischen den Einmündungen Lüssenhopstraße und Baumgartenstraße entlang, als der Mann sich hupend mit seinem Wagen näherte.

Er hielt an und die beiden, die sich offenbar kannten, begannen zu streiten. Worum es dabei ging, sei unklar. Die Zeugen berichteten, die beiden hätten eine Fremdsprache gesprochen. Dann soll der Mann der Frau an den Haaren gezogen und sie in das Fahrzeug geschubst haben. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung,

Polizei sucht dringend nach Zeugen

Laut Polizeimeldung ist der gesuchte Mann etwa 30 Jahre alt. Die Zeugen beschrieben ihn als schmal und dunkelhaarig mit einem Herren-Kurzhaarschnitt. Bekleidet war der Mann laut Polizei mit einer schwarzen Jacke und Hose. Er fuhr einen schwarzen BMW.

Die Frau soll laut Zeugen etwa im gleichen Alter sein. Laut Polizei ist die gesuchte schlank und trug die langen, dunklen Haare zusammengebunden. Sie war zum Zeitpunkt der Tat mit einer schwarzen Jacke mit Fellbesatz und einer Hose bekleidet.

Zeugen, die die beiden beobachtet haben oder wissen, wo sich die gesuchten aufhalten könnten, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Stöcken unter der Telefonnummer 0511/109-3815 zu melden.