#supportyourlocal

Verzweifelter Aufruf: Bäcker bittet um Hilfe in Corona-Krise

21. März 2020 - 9:39 Uhr

Video: Tränenreicher Hilferuf eines Bäckers aus Hannover

Das Leben in Zeiten von Corona schränkt uns alle ein. Kitas und Schulen sind geschlossen. Viele von uns arbeiten im Homeoffice und das eigene Zuhause verlassen, sollte man am besten nur noch, wenn es nicht anders geht. Doch wirklich um die Existenz geht es vor allem bei Selbstständigen und kleinen und mittelständigen Unternehmen, wie der Hilferuf eines Bäckers aus Hannover bei Facebook zeigt.

Wegen Corona: "Wir haben alle um unsere Jobs eine Scheißangst"

Was zunächst nach einem freundlichen Dank des Bäckers an seine Mitarbeiter klingt, rührt schnell zu Tränen. Gerhard Bosselmann wirft der Politik fehlende Unterstützung vor. "Der Mittelstand wird fallengelassen, es ist eine Katastrophe." Damit Bäckereien wie seine nun nicht wegen der Corona-Krise bankrott gehen, appelliert der Chef von 21 Bäckerei-Filialen in Hannover und 205 Mitarbeitern an alle Mitbürger:

"Wir müssen uns selbst helfen und Sie als unsere Kunden können uns helfen und in schlechten Zeiten zu uns halten - wie wir das auch tun. Gehen Sie zu Ihrem Bäcker um die Ecke, egal wie der heißt. Denn sie retten damit Arbeitsplätze. Wir haben alle um unsere Jobs eine Scheißangst."

Wir halten zusammen!

Am Ende seines Aufrufs dankt Bosselmann noch allen Mitarbeitern im Gesundheitsdienst, denen er ab sofort freie Backwaren in seinen Filialen anbietet. Ganz nach dem Motto: Wir halten zusammen!