Handyvertrag zu teuer? So können Sie sparen

11. Dezember 2019 - 10:12 Uhr

Millionen Deutsche zahlen zu hohe Gebühren für ihr Smartphone

Was zahlen Sie an Handygebühren? Mit hoher Wahrscheinlichkeit zu viel. Denn 95 Prozent der Deutschen zahlen für den Handyvertrag mehr als eigentlich nötig. Weil sie Dienste mitbuchen, die sie gar nicht nutzen.

Ein Handyvertrag besteht meistens aus drei Komponenten: Telefontarif, SMS-Tarif, Datentarif (verschiedene Anbieter haben wir hier verglichen). Aber die meisten Nutzer benötigen nicht alle drei Bestandteile. Wenigtelefonierer können sich etwa die Allnetflat sparen und lieber einen größeren Datentarif buchen. Wer wenig surft, für den reicht ein Datentarif über 300 MB. Und Familien können überlegen, ganz auf Telefon-Flatrates zu verzichten, indem sie ihre Handyverträge alle beim selben Anbieter abschließen. Denn dann telefoniert man oft kostenlos. Auf Online-Vergleichsportalen lässt sich oft genau einstellen, welche Bedürfnisse der Vertrag erfüllen soll. Wer ein Smartphone dazu bucht, kann oftmals doppelt sparen.

Wir haben eine Familie getroffen und den Test gemacht: Wie viel könnten sie sparen?