Den Eltern werden jetzt die Handys verboten

Handyverbot in Essener Kitas: Das sagen die Kids zu der neuen Regel

12. Juni 2019 - 19:36 Uhr

Handyfreie Zone in Kitas

In Essen werden in zehn Kindertagesstätten handyfreie Zonen eingerichtet - damit die Kids wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen. Immer häufiger fiel den Erziehern auf, dass Eltern ihre Kinder "nebenbei" zur Kita bringen - ihre Kinder dürfen sie jetzt aber mit Warnkellen darauf hinweisen, dass Handy wegzulegen.

Kinder sind begeistert

Die sechsjährige Caro findet die neue Regel in ihrer Kita super. Mit Warnweste und Kelle ausgestattet, kann sie alle Eltern nun darauf aufmerksam machen, das Handy wegzulegen. Ihr ist das auch schon passiert: "Bei mir hat das schon mal der Papa gemacht - das hat mich schon geärgert."

Auch ihrer Mutter ist aufgefallen, dass sie schon öfters Mal auf das Handy guckt: "Zwischendurch wenn wir gegessen haben und dann zwischendurch das Handy klingelt - man guckt schon dahin. Aber Caro sagt dann: Jetzt nicht." Sie versuchen jetzt ihren Handykonsum einzuschränken - nicht nur in der Kita, sondern auch zu Hause.

"Handy weg, sonst wirst du verhaftet!"

Elisa und ihre Mutter finden die Idee gut, dass Eltern in Kitas die Handys weg lassen. Töchterchen zeigt ihrer Mutter die "Handy-weg"-Kelle
Töchterchen Elisa zeigt ihrer Mama die "Handy-weg"-Kelle
© RTL Interactive

Auch die kleine Elisa findet die neue Regelung gut - ihre Rolle als neuer "Handy-Sheriff" macht ihr Spaß. "Handy weg, sonst wirst du verhaftet", sagt sie bei Handy-Verstößen. Ihrer Mutter ist das Verhalten der Eltern schon aufgefallen: "Ganz viele Eltern starren auf's Handy und sind schon am telefonieren beim reinkommen."

Sie erwischt sich aber auch immer wieder selbst beim Griff zum Handy. Ihr ist es auch teilweise peinlich, wenn sie von ihrer Tochter ermahnt wird. Aber auch zu Hause wollen sie das Handy öfters mal zur Seite legen, denn ihre Tochter Elisa findet das Handyverhalten ihrer Eltern "ein bisschen nicht toll."