Weltmeisterschaft in Schweden und Polen

Handball-WM 2023: Alle Infos zur deutschen Nationalmannschaft im Live-Blog

DHB-Team nach Pleite gegen Frankreich Stolz trotz Aus
01:27 min
Stolz trotz Aus
DHB-Team nach Pleite gegen Frankreich

30 weitere Videos

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steckt mitten in ihrem WM-Abenteuer. Bei der Endrunde in Schweden und Polen stand das Team von Trainer Alfred Gislason im Viertelfinale gegen Frankreich – schied aber aus. Nun folgen noch die Spiele um die Plätze fünf bis acht. In unserem Liveblog finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die DHB-Auswahl und das WM-Turnier.

Deutschland bei der Handball-WM 2023: Alle Infos im Live-Blog

  • 1/27/20237:17:03 PM

    DHB will Vertrag mit Gislason verlängern

    Der Deutsche Handballbund (DHB) will den Vertrag mit Bundestrainer Alfred Gislason trotz des WM-Aus im Viertelfinale so schnell wie möglich verlängern. Man werde sich auf der nächsten Präsidiumssitzung im Februar mit diesem Thema befassen, kündigte Präsident Andreas Michelmann am Freitag an. „Es macht Spaß, die erfrischenden Auftritte und die sportlichen Ergebnisse der Mannschaft bei dieser Weltmeisterschaft zu sehen. Es gibt keinen Grund, an Alfred in irgendeiner Form zu zweifeln“, sagte Michelmann dem Onlineportal „Sportbuzzer“.

    Gislason reagierte nach dem 35:34-Sieg nach Verlängerung gegen Ägypten in der WM-Platzierungsrunde gelassen auf diese Ankündigung. „Ich habe keinen Stress und nie gesagt, dass ich weg will. Ich habe mir noch keine Gedanken gemacht. Es macht mit dieser Truppe sehr, sehr viel Spaß, das ist ohne Frage so", sagte der 63-Jährige nach dem Sieg im Platzierungsspiel gegen Ägypten am Freitag (35:34 n.V.) und ergänzte: „Wir haben Zeit, ich laufe ja nicht weg.“

    Gislason ist seit Anfang Februar 2020 im Amt. Sein Vertrag läuft bis 2024 und umfasst die Heim-EM im Januar sowie die Olympischen Spiele in Paris. Bereits vor der WM hatte er sein Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit bekundet.
  • 1/27/20236:41:38 PM

    Der Gegner für Sonntag steht fest

    Die deutschen Handballer sind bei der Weltmeisterschaft in die Erfolgsspur zurückgekehrt und haben gegen den Olympia-Vierten Ägypten gewonnen. Am Sonntag zum Abschluss des Turniers geht es nun gegen Norwegen um Rang fünf. Die Skandinavier setzten sich gegen Ungarn mit 33:25 (16:13) durch. Platz fünf ist nach dem Verpassen einer WM-Medaille nun das Ziel der DHB-Mannschaft. Doch im entscheidenden Spiel geht es jetzt ausgerechnet gegen die Skandinavier. In der Hauptrunde gab es das Duell schon einmal: Norwegen gewann am Ende mit 28:26.
  • 1/27/20234:40:07 PM

    Die Stimmen zum Ägypten-Spiel

    „Die letzte Viertelstunde war ein bisschen eine Parallele zum Frankreich-Spiel, das ist leider so“, sagte Bundestrainer Alfred Gislason, nachdem Deutschland in den letzten 15 Minuten lediglich drei Tore erzielte: „Es kam sehr wenig Gefahr aus dem Rückraum, und wir haben während des ganzen Spiels viele technische Fehler und Stürmerfouls gemacht."

    Kapitän Johannes Golla räumte am ARD-Mikrofon ein, dass „wir in gewisser Weise unser Ziel erreicht haben, aber so, wie der Spielverlauf war, kann man natürlich nicht zufrieden sein“. Es könne sein, dass „sich einige zu sicher waren, aber das darf natürlich nicht passieren, ich hoffe, dass wir daraus lernen.“ Zu Torwart Andreas Wolff - ausgezeichnet als „Man of the match“ - sagte Golla: „Wir werden in der ersten Halbzeit von Andi im Spiel gehalten. Was er da macht, ist natürlich Weltklasse.“
  • 1/27/20234:19:45 PM

    Deutschland gewinnt in der Verlängerung

    Was für ein Kraftakt! Deutschlands Handballer haben ihre Chance auf den fünften Platz bei der WM gewahrt - musste dafür aber nachsitzen. Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason schlug Afrikameister Ägypten am Freitag mit 35:34 (30:30, 17:14) nach Verlängerung und kämpft nun am Sonntag um den Sieg in der Platzierungsrunde.

    Dass das DHB-Team mächtig zittern musste, hätte zwischenzeitlich eigentlich niemand gedacht: Nach einer zehnminütigen Phase ohne eigenen Treffer verlor Deutschland in der Schlussphase aber völlig den Faden, verspielte eine Acht-Tore-Führung nach 42 Minuten und musste in die Overtime. Angeführt von einem erneut überragenden Andreas Wolff, der zig tolle Paraden zeigte, stand am Ende aber doch der Sieg.
  • 1/27/20232:22:25 PM

    Deutschland - Ägypten JETZT im LIVE-Ticker!

    In wenigen Minuten geht das Spiel zwischen Deutschland und Ägypten los. Schafft das DHB-Team den Sieg? Bei uns verpassen Sie nichts.
    Hier geht's zum Live-Ticker der Kollegen von sport.de!

  • 1/27/20232:12:35 PM

    Der Kader für das Spiel gegen Ägypten

    Bundestrauner Alfred Gislason nimmt Änderungen im 16-Mann-Kader vor: Lukas Zerbe und Lukas Stutzke rücken neu in die Mannschaft, Djibril M'Bengue und Tim Zechel sind hingegen nicht dabei. Das gilt auch für Paul Drux, der erkältet abgereist ist. Sicherlich ist es Gislasons Plan, bei der Partie neue Spieler in die Mannschaft zu integrieren. Denn nach der Pleite gegen Frankreich reflektierte er: „Wir haben uns weiterentwickelt, doch uns fehlt noch die Breite". Ein Grund für die Wechsel könnte aber auch der straffe Zeitplan sein: Vor dem heutigen Duell gegen Ägypten hatte das DHB-Team nur einen Reisetag.
  • 1/27/20236:24:53 AM

    DHB-Team vor schwerer Aufgabe im Kampf um Platz 5

    Die deutschen Handballer haben nach dem WM-Viertelfinal-Aus gegen Frankreich Platz 5 als großes Ziel ausgerufen. Dafür muss heute (15.30 Uhr/ARD) ein Sieg gegen Ägypten her. Keine leichte Aufgabe. Ägypten sei "ein sehr, sehr starker Gegner. Wir müssen einiges besser machen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen", sagte Kapitän Johannes Golla angesichts zu vieler einfacher Fehlwürfe im Duell mit den Franzosen.

    Zudem haben die DHB-Spieler noch das jüngste Aufeinandertreffen bei den Sommerspielen 2021 in Tokio im Kopf. Damals scheiterte Deutschland im Viertelfinale am späteren Olympia-Vierten (26:31). 

    "Mit den Ägyptern haben wir in Anführungszeichen noch ein Hühnchen zu rupfen. Dafür wollen wir uns natürlich revanchieren", sagte Torwart Andreas Wolff. Und Lukas Mertens betonte: "Es wird absolut wichtig sein, auch in der Platzierungsrunde eine Einheit zu sein. Ich möchte nicht mit einem schlechten Gefühl nach Hause fahren."
  • 1/26/20237:16:17 AM

    "Riesenunterschied, ob Fünfter oder Achter"

    Die WM ist für die deutsche Handball-Nationalmannschaft noch nicht vorbei. In Schweden spielt die DHB-Auswahl um die Plätze fünf bis acht. Der erste Gegner ist Ägypten. 

     "Für mich sind diese Spiele sehr, sehr wichtig. Es ist ein Riesenunterschied, ob du bei einer WM Fünfter oder Achter wirst", sagte Keeper Andreas Wolff. "Wenn du Fünfter wirst, zeigst du, dass du zur erweiterten Weltspitze gehörst. Das muss unser erklärtes Ziel für die nächsten beiden Spiele sein."

    Wolff sieht "noch einen kleinen Weg zu gehen, um in die Weltspitze zu gelangen", sagte Torhüter. Niederlagen wie gegen Frankreich "können auch Lektionen sein. Wir müssen noch etwas lernen, am besten schon mit Siegen in den nächsten zwei Spielen, um das Selbstverständnis zu festigen und ruhiger und souveräner zu werden."
  • 1/26/20237:10:00 AM

    "An die Tür zur Weltspitze geklopft"

    Der Medaillentraum der deutschen Handballer bei der WM in Polen ist geplatzt, im Viertelfinale war Topfavorit Frankreich zu stark für das DHB-Team. Das aber habe bei der WM "an die Tür zur Weltspitze geklopft", berichtet RTL-Reporter Erik Monien aus Danzig.


  • 1/25/202310:42:10 PM

    Die Reaktionen der DHB-Stars im Video

    Deutschland verliert im WM-Viertelfinale gegen Frankreich mit 28:35 und scheidet aus dem Turnier aus. Die Reaktionen von Andreas Wolff, Johannes Golla, Bundestrainer Alfred Gislason, Paul Drux und Philipp Weber nach der Pleite sehen Sie hier in unserem Video:
  • 1/25/20239:47:41 PM

    Die ersten Stimmen zum Frankreich-Spiel

    Alfred Gislason verschränkte die Arme, dann ließ er sich auf seinen Stuhl fallen und verharrte mehrere Minuten in Stille. Der Handball-Bundestrainer musste das 28:35 (16:16) gegen Frankreich im WM-Viertelfinale erst mal sacken lassen. Lange durften der Isländer und seine Spieler vom Coup gegen den Olympiasieger träumen - umso lauter platzte der Traum von der ersten WM-Medaille seit dem Heimtriumph 2007 nach einem Einbruch in den letzten 15 Minuten.

    „In der zweiten Halbzeit haben wir zu viele Fehler gemacht. Wir müssen dieses Spiel erst mal verdauen“, haderte Gislason am ZDF-Mikrofon, setzte aber hinzu: „Ich bin sehr stolz auf die Jungs, sie haben alles gegeben“.

    „Das Ergebnis fällt etwas zu hoch aus, es war ein großer Kampf von uns. Aber wir nutzen die Chancen nicht so wie man es tun muss, um ein Halbfinale zu erreichen“, sagte Kapitän Johannes Golla: „Wir haben es 40 Minuten gut gemacht, dann brechen wir ein. Zur absoluten Weltspitze ist es noch ein weiter Weg.“
  • 1/25/20239:20:44 PM

    DHB-Team scheidet gegen Frankreich aus

    Das war leider nichts! Deutschlands Handballer haben den Einzug ins WM-Halbfinale verpasst. Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason verlor das Viertelfinale gegen Olympiasieger Frankreich am Mittwoch am Ende deutlich mit 28:35 (16:16) und muss den Traum von der ersten WM-Medaille seit 16 Jahren begraben. 

    Lange Zeit hielt Deutschland die Partie gegen den Rekordweltmeister offen, führte kurz nach der Pause sogar noch mit 20:18. Doch am Ende konnte auch der famos haltende Andreas Wolff die Niederlage gegen den Rekordweltmeister nicht verhindern - in der zweiten Halbzeit kostete eine schwache Wurfausbeute der DHB-Auswahl den durchaus möglichen Sieg gegen den routinierten Gegner. Kapitän Johannes Golla (sechs Tore) war vor 5500 Zuschauern in der Ergo Arena in Danzig der erfolgreichste Werfer für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB).

    Für Deutschland ist das Turnier nach dem Aus im Viertelfinale aber noch nicht vorbei. Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason absolviert in Stockholm noch eine Platzierungsrunde, Gegner am Freitag (15.30 Uhr) ist dabei zunächst Afrikameister Ägypten.
  • 1/25/20237:45:18 PM

    Deutschland - Frankreich JETZT im LIVE-Ticker!

    In wenigen Minuten geht das Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich los. Schafft es das DHB-Team ins Halbfinale und kann somit weiter von einer Medaille träumen? Oder ist die Hürde gegen den Olympiasieger doch zu hoch? Bei uns verpassen Sie nichts.
    Hier geht's zum Live-Ticker der Kollegen von sport.de!
  • 1/25/20237:14:06 PM

    Das Spiel gegen Frankreich verzögert sich

    Das WM-Viertelfinal der deutschen Handballer gegen Olympiasieger Frankreich startet verspätet. Weil das zuvor stattfindende K.o.-Runden-Duell zwischen Spanien und Norwegen gleich zwei Mal in die Verlängerung ging, verschiebt sich die ursprünglich für 20.30 Uhr angesetzte deutsche Partie. Der Anwurf soll 40 Minuten nach Ende des ersten Spiels in Danzig erfolgen, dies wird um 20.52 Uhr sein. „Das ist für uns vielleicht ein Vorteil. Die Franzosen kennen den Ablauf vor so einem Viertelfinale etwas besser. Jetzt ist es für alle neu", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer im ZDF.
  • 1/25/20236:49:00 PM

    Gute Personal-News für die deutschen Handballer

    Die deutschen Handballer können im WM-Viertelfinale wieder auf Paul Drux bauen. Der 27 Jahre alte Rückraumspieler hat sich nach einem auskurierten Erkältungsinfekt für die Partie gegen Olympiasieger Frankreich (20.30 Uhr/ZDF) in Danzig rechtzeitig fit gemeldet. Dies teilte der Deutsche Handballbund 90 Minuten vor dem Anpfiff mit. Drux hatte die letzte Hauptrundenpartie gegen Norwegen (26:28) am vergangenen Montag verpasst, am Dienstag aber schon wieder mit der Mannschaft trainiert.
Tickaroo Live Blog Software

Handball-WM: Deutschland in der Hauptrunde - Das waren die Gegner

Mit drei Siegen in drei Partien startete die DHB-Auswahl mit der perfekten Punkteausbeute in das Turnier und zog in die Hauptrunde ein. Dort ging es dann gegen Argentinien, Norwegen und die Niederlande. Einzig gegen die Skandinavier zog das Team von Bundestrainer Alfred Gislason den Kürzeren.

Alle Infos zu den Übertragungen der deutschen Spiele bei der Handball-WM 2023 im TV oder live im Stream finden Sie hier.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Handball-WM in Polen & Schweden: Weitere News rund um das DHB-Team