Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Droht Kap Verde Turnierausschluss?

Corona-Alarm bei Deutschland-Gegner

Handball-WM 2021 - Deutschlands Ankunft
Handball-WM 2021 - Deutschlands Ankunft
© dpa, Sascha Klahn, fgj

15. Januar 2021 - 11:29 Uhr

Handball-WM: Spiel gegen Kap Verde auf der Kippe

Vier Corona-Fälle bei Deutschlands Gruppengegner Kap Verde lassen die Sorgenfalten rund um die Handball-WM in Ägypten deutlich größer werden. Dem Team aus Afrika droht nun sogar der Ausschluss vom Turnier.

Vier positive Fälle bei Kap Verde, DHB äußert "Sorgen"

Auf einmal ist die Corona-Gefahr sehr real. Vier Spieler von Deutschlands zweitem Vorrundengegner Kap Verde sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Deutsche Handballbund (DHB) drängt auf eine schnelle Entscheidung des Weltverbandes IHF über einen möglichen Turnierausschluss.

Zusammen mit anderen Nationen habe man seine Bedenken geäußert und "unsere Sorgen bezüglich Garantien, die gegeben werden", berichtete DHB-Sportvorstand Axel Kromer am Freitagmorgen im deutschen Teamquartier in Gizeh.

Niederlande steht auf Nachrückerliste

Ob die Partie der Afrikaner am Freitagabend (20.30 Uhr) gegen Ungarn stattfindet, ist ungewiss. Auch das deutsche Vorrundenspiel gegen den Inselstaat am Sonntag (18.00 Uhr) steht auf der Kippe.

Sollte Kap Verde das erste Vorrundenspiel verpassen, sehen die IHF-Statuten vor, dass dieses am Grünen Tisch mit einer 0:10-Niederlage gewertet wird. Sollte das Team nach dem coronabedingten Rückzug der USA und Tschechien ebenfalls gar nicht an der WM teilnehmen, stünden die Niederlande als nächstes Team auf der Nachrückerliste. Es wäre aber wohl auch möglich, dass nicht weiter aufgefüllt wird. Zuletzt waren Nordmazedonien und die Schweiz kurzfristig ins Teilnehmerfeld gerutscht.

Die Fälle bei Kap Verde sind nicht die einzigen neuen Coronafälle, über die der Weltverband IHF am späten Donnerstagabend auf seiner Internetseite informierte. Zwei slowenische und ein brasilianischer Spieler, ein portugiesischer Journalist und eine aus den USA angereiste Person wurden positiv getestet. Alle haben sich laut IHF umgehend in Isolation begeben.

Bereits vor der Anreise nach Ägypten hatte es beim Team Kap Verdes etliche Coronafälle gegeben. Cheftrainer Jose Tomas reiste Medienberichten zufolge wie ein halbes Dutzend an Corona erkrankter Spieler erst gar nicht mit an den Nil.

RTL.de/sid

Auch interessant