15. Januar 2019 - 10:55 Uhr

Karabatic stößt zum Weltmeister-Team

Die Handball-Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland und Dänemark ist um einen Superstar reicher: Nikola Karabatic verstärkt nach langer Verletzungspause überraschend die französische Nationalmannschaft. "So glücklich und stolz, als 18. der Gruppe beizutreten und am Abenteuer teilzunehmen", twitterte der Rückraumspieler.

Noch ist nicht klar, ob Karabatic auch zum Einsatz kommt

Der 34-Jährige habe nach seiner schweren Fuß-Verletzung wieder das Training mit der Reserve seines Clubs Paris Saint-Germain aufgenommen, sagte Frankreichs Nationaltrainer Didier Dinart auf der Verbandshomepage. Damit seien die Voraussetzungen erfüllt, "dass Nikola zu uns stößt. Er ist natürlich ein wichtiger Spieler, aber in diesem Stadium müssen wir in den Trainingseinheiten überprüfen, wie er sich in die Mannschaft einfinden kann."

Der dreimalige Welthandballer war im Oktober am Fuß operiert worden und sollte anschließend eigentlich zwischen vier und sechs Monate ausfallen. Trotz der Verletzung wurde er in den erweiterten Kader des Titelverteidigers für die WM berufen. Sollte der dreifache Welthandballer tatsächlich bei der WM spielen, müsste ein anderer Spieler aus dem französischen Kader weichen.

Karabatic könnte dann auch im Vorrundenspiel gegen Gastgeber Deutschland am Dienstag (20.30 Uhr) zum Einsatz kommen.