Hamilton unterschreibt Drei-Jahresvertrag

20. Mai 2015 - 16:37 Uhr

Lewis Hamilton bleibt für weitere drei Jahre Silberpfeil-Pilot - der neue Vertrag zwischen dem Weltmeister und Mercedes ist nach einer wochenlangen Hängepartie endlich unterschrieben. Das hat das deutsche Werksteam vor dem Glamour-GP in Monaco offiziell bestätigt.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff und Lewis Hamilton (r.)
Bei Mercedes ist man happy: Lewis Hamilton bleibt Silberpfeil-Pilot bis 2018.
© Getty Images/Bongarts

Hamilton und der Autobauer aus Stuttgart einigten sich auf einen Drei-Jahresvertrag für die Saisons 2016 bis 2018. "Mercedes ist meine Heimat, und ich könnte nicht glücklicher sein, für weitere drei Jahre hier zu bleiben", sagte Hamilton. Seine "Heimatverbundenheit" lässt sich der Brite jedoch ordentlich vergolden: Bis zu 37 Millionen Euro pro Jahr - abhängig auch von Erfolgsprämien - soll der zweimalige Champion künftig pro Jahr verdienen. Damit fährt Hamilton finanziell künftig in einer Liga mit McLaren-Mann Fernando Alonso, der mit 34,5 Millionen Euro per annum bislang Spitzenverdiener im Fahrerfeld war.

Die Vertragsverlängerung zwischen Hamilton und den Silbernen galt lange Zeit als sicher, zögerte sich aber immer weiter hinaus. Grund dafür sollen jedoch nicht nur Vertragsdetails gewesen sein, sondern der Umstand, dass Hamilton seit diesem Jahr sein eigener Manager ist, und sich neben seinem eigentlichen Job als Rennfahrer durch den rund 80-seitigen Vertrag arbeiten musste. Sicher ging es bei den Diskussionen aber auch um ein Salär, das der 36-malige Grand-Prix-Gewinner für angemessen hält.

Hamilton will zur Legende werden

Auch wenn zuletzt sogar Gerüchte aufkamen, Hamilton könnte 2016 Nachfolger von Kimi Räikkönen bei Ferrari und damit Sebastian Vettel Teamkollege werden - für den Briten war die Sache immer klar: "Es war eine einfache Entscheidung, es hat nie Zweifel gegeben", sagte Hamilton.

Der Superstar will den maximalen Erfolg und eine Motorsportlegende

werden. "Ich will mehr Rekorde, mehr Siege - darum geht es", hatte Hamilton unlängst gesagt. Und Mercdes bietet ihm dafür im Moment die besten Voraussetzungen: den stärksten Motor und das beste Auto. "Mein derzeitiger Mercedes ist das beste Auto meiner bisherigen Karriere", schwärmte Hamilton in Monaco sichtlich gut gelaunt.

Und auch das Werksteam profitiert von der der Fortsetzungen der deutsch-britischen Traumehe. "Die sportliche Bilanz von Lewis spricht für sich selbst. Er ist eine großartige Persönlichkeit für das Unternehmen", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Mit Hamilton erkauft man sich nicht nur fahrerische Extraklasse, sondern auch jede Menge Glamour und werbewirksame Aufmerksamkeit.

Der 30-Jährige ist extrovertiert und füllt gleichermaßen Sportseiten und Klatschblätter. Er genießt die Aufmerksamkeit, zeigt sich gern mit Stars und Sternchen aus Musik und Film und lässt seine Fans über Twitter und Facebook an seinem Privatleben teilhaben. "Lewis ist der beste Weltmeister, den wir je hatten. Er ist ein guter Botschafter. Einige andere, darunter auch Vettel, glauben, ihr Job sei damit getan, schnell Auto zu fahren. Ich sehe sie auf keinem roten Teppich", sagte Chefpromoter Bernie Ecclestone in Malaysia und outete sich als Hamilton-Fan.

Mit Hamilton, der als Nachfolger von Michael Schumacher seit 2013 für die Silberpfeile fährt und im Vorjahr nach 2008 seinen zweiten WM-Titel holte, hat Mercedes nun auch seinen zweiten Fahrer langfristig gebunden. Teamrivale Nico Rosberg hatte seinen Vertrag bereits im Vorjahr um drei Jahre verlängert. "Ich selbst freue mich sehr darauf, weiterhin mit der stärksten Fahrerpaarung der Formel 1 anzutreten und gemeinsam weitere historische Erfolge einzufahren", betonte Mercedes-Motorsportchef Wolff.