"Woher nehmen die den Speed!?"

Hamilton staunt über Ferraris Auferstehung

21. September 2019 - 18:55 Uhr

Hamilton rätselt über Ferrari-Pole

Nur Platz zwei auf einer verwinkelten, kurvenreichen Strecke wie Singapur? Geschlagen von einem Ferrari? Lewis Hamilton konnte nach dem Qualifying in der Sauna von Südostasien kaum glauben, wie Ferrari ihn, den fünfmaligen Weltmeister und angefochtenen WM-Spitzenreiter, schlagen konnte.

"Ich weiß nicht, was dieses Update mit dem Auto macht"

"Ich weiß nicht, woher Ferrari den Speed genommen hat. Ich weiß nicht, was dieses Update mit dem Auto macht", sagte Hamilton und bemühte sich dabei erst gar nicht darum, seine Ungläubigigkeit zu verbergen.

Der Brite war sichtlich geschockt, dass Ferrari ausgerechnet in Singapur an ihm vorbeiziehen konnte. "Das sollte eigentlich nicht ihre Strecke sein. Auf Downforce-Kursen wie Monaco und Budapest sind sie normalerweise nicht so schnell wie sie es jetzt hier sind", sagte Hamilton am RTL-Mikro.

An ihm selbst lag es dabei nicht, dass Ferrari ihn schlug. "Ich habe wirklich alles herausgeholt, war ein paar Mal ganz nah an der Streckenmauer. Mehr war nicht drin", so Hamilton.

Auf Kursen wie in Singapur war Ferrari sonst chancenlos

Mit Blick auf die laufende Saison kam Hamiltons Reaktion nicht überraschend. Je mehr und je enger die Kurven, umso chancenloser war Ferrari in dieser Saison. In Monaco und Budapest, Strecken die Singapur vom Layout her sehr ähnlich sind, erlebten Charles Leclerc und Sebastian Vettel ein Debakel.

Mit den aktuellen Updates scheint Ferrari nun einen Riesensprung gemacht zu haben und könnte die zweite Saisonhälfte womöglich gar dominieren.

Die Ergebnisse des Qualifyings im Überblick

Das Qualifying zum Nachlesen im Ticker