Qualifying | Abu Dhabi

Hamilton feiert Abu-Dhabi-Pole - Ferrari leistet sich peinliche Strategiepanne

Formula One - Abu Dhabi Grand Prix
Formula One - Abu Dhabi Grand Prix
© REUTERS, AHMED JADALLAH, RC

30. November 2019 - 17:05 Uhr

Hamilton dominiert die Quali

Weltmeister Lewis Hamilton hat sich beim letzten Grand Prix des Jahres die Pole Position gesichert. Auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi dominierte der Brite nach Belieben. Valtteri Bottas fuhr neben seinen Teamkollegen in Reihe 1, muss nach einem Motorwechsel aber von ganz hinten starten. Deshalb rückt Max Verstappen auf Platz zwei auf. Ferrari landete auf den Plätzen drei und vier. 

Von Q1 bis Q3 war Hamilton der Dominator - ob auf gelben oder roten Reifen, der 34-Jährige war nicht zu schlagen. In 1:34,828 Minuten raste der sechsmalige Weltmeister zu einem Streckenrekord. Der strafversetzte Bottas (+0,194 Sekunden) kam ihm noch am nächsten, Verstappen fehlten bereits 0,360 Sekunden.​

Wieder Chaos bei Ferrari

Aus der zweiten Reihe werden die Ferrari starten. Charles Leclerc entschied das letzte teaminterne Quali-Duell gegen Sebastian Vettel für sich, wurde aber auch Opfer einer neuerlichen Strategiepanne bei den Roten: Auf dem Weg zu seinem letzten Versuch wurde Leclerc spät auf die Strecke geschickt. Weil vor ihm auch noch Alex Albon und Sebastian Vettel trödelten, leuchteten die Ampeln bereits Rot als der 22-Jährige Start/Ziel überquerte. 

Auffällig außerdem: Die Ferrari setzten in den ersten beiden Sektoren Bestzeiten, verloren im kurvenreichen letzten Streckenabschnitt aber bis zu sechs Zehntel.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Vettel auf Rot, Rest auf Gelb

Vettel wird am Sonntag als einziger der Top Sechs mit den soften Reifen starten. Der frischgebackene Papa drehte in Q2 mit den roten Schluppen die schnellste Runde. Teamkollege Leclerc, die Mercedes und Red Bull gehen mit Mediumpneus in das letzte Rennen der Saison.

"Es wird sich morgen zeigen, ob ich recht hatte und die weichen Reifen die richtige Wahl am Start sind", sagte Vettel im Anschluss an das Qualifying. 

Hülkenberg zum Abschluss von Rang neun

Bei seinem (zumindest vorerst) letzten Qualifying in der Formel 1 konnte Nico Hülkenberg zum Abschied nochmal Q3 erreichen. Am Ende landete der Renault-Pilot auf dem 9. Platz. Albon startet von Platz fünf, Lando Norris (McLaren) von sechs. Hülkenbergs Teamkollege Daniel Ricciardo geht von sieben ins Rennen, Carlos Sainz (McLaren) von Rang acht. 

Bereits im ersten Quali-Abschnitt mussten neben Kimi Räikkönen und Alfa-Teamkollege Antonio Giovinazzi auch die Williams und Romain Grosjean im Haas die Segel streichen. In Q2 erwischte es dann Sergio Perez, Pierre Gasly, Lance Stroll und Daniil Kvyat. 

Das Qualifying zum Nachlesen im Live-Ticker