Hamburger Polizei sieht Teil-Lockdown mit Gelassenheit

Sandra Levgrün, Pressesprecherin der Polizei Hamburg, gibt ein Interview. Foto: Jonas Walzberg/dpa
© deutsche presse agentur

30. Oktober 2020 - 17:13 Uhr

Die Hamburger Polizei geht nicht davon aus, dass durch die Verschärfung der Corona-Regeln mehr Arbeit auf sie zukommt. "Für uns ist das kein großer Unterschied im Vergleich zu den letzten Wochen", sagte Polizeisprecherin Sandra Levgrün der Deutschen Presse-Agentur.

Demnach wird die Arbeit für die Polizei von Montag an sogar ein stückweit leichter. Zeitaufwendige Kontrollen fielen dadurch weg, dass Restaurants, Bars und Clubs ohnehin geschlossen seien. Zum Beispiel müssten Beamten künftig nicht mehr kontrollieren, ob Kontaktlisten korrekt geführt seien.

Der überwiegende Teil der Hamburger habe die Corona-Regeln bisher befolgt, so die Sprecherin. Nur Wenige würden sich rebellisch verhalten. In den Fällen benötige es dann aber Fingerspitzengefühl, sagt Levgrün.

Quelle: DPA