Unfallserie auf Hamburger Waitzstraße reißt nicht ab

Schon wieder macht es Bumms! 92-Jährige fährt zwei Autos an

Immer wieder fuhren Autofahrer in der Vergangenheit versehentlich in Schaufenster in der Waitzstraße.
© deutsche presse agentur

25. Januar 2021 - 9:55 Uhr

Seniorin fuhr verkehrt herum in die Einbahnstraße

Eine 92-Jährige biegt aus Versehen falsch ab und landet als Geisterfahrerin in der berüchtigten Waitzstraße in Hamburg. Laut Polizei habe die Frau versucht, durch Wendemanöver wieder herauszufahren. Dabei rammte sie zwei weitere Fahrzeuge und verursachte kleinere Blechschäden. Ein Sprecher der Polizei sagte RTL.de, dass die Dame ortsfremd gewesen und nach dem Vorfall sehr aufgeregt gewesen sei. Den Fahrtüchtigkeitstest hätte sie aber trotz ihres hohen Alters einwandfrei bestanden.

Krach und Knall in der Waitzstraße gehören dazu - doch diesmal ist es anders!

Auf dieser Straße muss ein Fluch liegen! Immer wieder gerät sie in die Schlagzeilen, häufig, weil Senioren mit zu hoher Geschwindigkeit in die Ladengeschäfte donnern. Mehr als 20 Mal ist das bereits passiert. Doch in dem Fall der Geisterfahrer-Seniorin sei es doch etwas anderes. "Der Fall passt nicht ganz in die Serie", so der Polizeisprecher mit einem Augenzwinkern. Normalerweise sind die Unfallverursacher eher ältere Menschen, die das Gas- mit dem Bremspedal verwechseln würden. 2018 wurde die Straße sogar für 2,5 Millionen Euro saniert, um Unfälle zu verhindern oder zumindest abzumildern.

Trotzdem knallt es immer noch regelmäßig in der Waitzstraße. Wie heftig die Schäden dabei schon gewesen sind, sehen sie hier.