AfD mit Gegenwind im Hamburg-Wahlkampf

Rentnerin geigt AfD-Politiker Nockemann die Meinung

14. Februar 2020 - 10:36 Uhr

Mit dieser Bürgerin hat der Rechtspopulist nicht gerechnet

Im Wahlkampf zeigen sich Politiker gerne mit offenen Ohren: So will auch AfD-Mann Dirk Nockemann für die Bürgerschaftswahl am 23. Februar in Hamburg um Stimmen werben und sich an einem Wahlkampf-Stand volksnah geben. Nicht gerechnet hat er mit dem Besuch einer älteren Dame, die dem 61-Jährigen die Meinung geigt.

AfD-Mann will sich distanzieren

Sie erinnert an das umstrittene Vogelschiss-Zitat von AfD-Spitzenpolitiker Alexander Gauland, in dem die Epoche des Nationalsozialismus relativiert wird.

Die resolute Rentnerin beschimpfte den Hamburger Lokalpolitiker und erinnerte daran, dass Freunde ihrer Eltern im KZ Buchenwald gestorben sind. Nockemann versuchte sich herausreden: "Wir sind eine bürgerliche Partei." Das aber ließ die Frau nicht gelten, weil ihrer Meinung nach AfD-Politiker eine Mit-Verantwortung für die Aussagen der Parteifreunde tragen. Das Video zeigt die ganze Auseinandersetzung zwischen den beiden.

Einen Flyer mit dem Wahlprogramm konnte Nockermann der Frau nicht mehr mit auf den Weg geben. Auf ihre Stimme hätte er ohnehin nicht mehr setzen können.