2018 M06 6 - 21:23 Uhr

Der Dickhäuter brach plötzlich zusammen

Schlimme Nachricht aus Hamburg! Der zweieinhalb Jahre alte Elefantenbulle Kanja ist überraschend gestorben. Bereits am Wochenende hätten Tierpfleger und Tierärzte festgestellt, dass es Kanja nicht gut gehe, weshalb ihm auch Ruhe und eine lückenlose Beobachtung verordnet worden seien, teilte der Zoo mit.

Was kostete Kanja das Leben?

Dennoch sei das Tier am Mittwochnachmittag "ohne weitere Alarmzeichen in der Elefantenhalle" zusammengebrochen. Eine Obduktion soll nun Klarheit schaffen, woran der im Januar 2016 geborene Elefantenbulle gestorben ist.

Erst im Dezember letzten Jahres war im Tierpark Hagenbeck das eine Woche alte Elefantenmädchen Püppi verstorben. Die Obduktion ergab, dass das Kalb einen Kieferbruch erlitten hatte und deshalb vermutlich nicht genügend Milch aufnehmen konnte.