Hamburg Towers siegen gegen MBC dank starker Schlussphase

Ein Basketball landet im Korb. Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild
Ein Basketball landet im Korb. Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

14. Januar 2022 - 22:42 Uhr

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburg Towers haben im Kampf um die Playoff-Plätze in der Basketball-Bundesliga einen Arbeitssieg gefeiert. Mit 84:76 (46:30) bezwang die Auswahl von Trainer Pedro Calles am Freitag vor 1000 Fans in der heimischen Halle den Mitteldeutschen Basketball-Club aus Weißenfels und kam damit zum zehnten Erfolg im 16. Saisonspiel. Bester Werfer der Hanseaten war Caleb Homesley mit 19 Punkten.

Die Gastgeber schienen früh für klare Verhältnisse sorgen zu wollen. Schon nach dem ersten Viertel betrug der Vorsprung 16 Punkte. Bis zur Pause ließen die Towers aber in ihrer Effektivität etwas nach, konnten den MBC aber weiter klar auf Abstand halten.

Nach dem Seitenwechsel verloren die Hamburger allerdings den Faden. Der MBC kämpfte sich zurück ins Spiel und kam 3:44 Minuten vor dem Ende zum zwischenzeitlichen 69:69. Ein Weckruf für das Calles-Team, das anschließend wieder konsequenter zur Sache ging. Zachary Brown brachte seine Mannschaft 18 Sekunden vor Schluss mit einem Korbleger endgültig auf Siegkurs.

© dpa-infocom, dpa:220114-99-715728/2

Quelle: DPA