Upps! Da wurde wohl jemand übersehen...

Hamburger Polizei fahndet nach Serieneinbrecher - doch der ist längst in Haft!

Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei
© imago images/onw-images, Marius Bulling, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

21. April 2021 - 7:20 Uhr

Erkenntnis nach zwei Wochen Öffentlichkeitsfahndung

Fehler passieren den Besten – und eben auch mal der Polizei! Knapp zwei Wochen hat die Hamburger Polizei öffentlich nach einem mutmaßlichen Serieneinbrecher gefahndet. Doch dann stellt sich heraus: Der gesuchte Langfinger sitzt bereits seit mehreren Monaten in Stuttgart hinter Gittern.

Lange Liste an Taten

Der vermeintlich gesuchte 30-jährige Mann sei Mitte Dezember in Baden-Württemberg festgenommen und in die JVA Stammheim gebracht worden, teilt ein Hamburger Polizeisprecher mit. Und seine Listen an zur Last gelegten Taten ist lang: 21 Einbrüche in Häuser, Wohnungen und ein Geschäft soll der Verdächtige in Hamburg verübt haben, 27 weitere in Baden-Württemberg. Auch in Frankfurt soll er bei einem Einbruch seine DNA-Spur hinterlassen haben.

Ein Einbruch in Hamburg sollte ihm zum Verhängnis werden - eigentlich...

Bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Hamburg-Marienthal war der 30-jährige Mann im Januar vergangenen Jahres von einer Überwachungskamera gefilmt worden. Mit den Bildern fahndete die Polizei seit dem vergangenen 7. April. Nun deckte eine DNA-Probe aus Stuttgart aber den Zusammenhang auf. Der in Hamburg gesuchte Mann ist schon längst dingfest gemacht worden.


Quelle: DPA / RTL.de

Auch interessant