Er hat Makrofotografie für sich entdeckt

Hamburger Fotograf kommt Rüsselkäfer, Raubfliege und Co. selten nah

29. Oktober 2020 - 16:18 Uhr

Pensionierter Schulleiter entdeckt seine Leidenschaft

Uwe Beckmann ist eigentlich pensionierter Schulleiter, doch im Ruhestand hat er seine Liebe zur Naturfotografie entdeckt. Offenbar bringt er hier auch eine Menge Talent mit, denn so nah wie auf seinen Bildern, hat man so manches Tier wohl noch nie gesehen.

Wie ein kleiner Rüsselkäfer, die Raubfliege oder weitere Insekten von ganz nah aussehen, das zeigen wir Ihnen im Video.

Ausstellung hat begonnen – immer weniger Insekten in der Natur

Im Haus des Naturschutzbundes im Duvenstedter Brook stellt Uwe Beckmann gerade einen Teil seiner Fotos aus. Mittlerweile ist ihm bei seinen Exkursionen aber aufgefallen, dass es immer weniger Protagonisten für seine Fotos gibt. Auch bei Naturschützern ist das Problem des Insektenschwundes seit Längerem bekannt: "Wir haben einen reichlichen Einsatz von Pestiziden, der einen großen Anteil sicherlich auch daran hat, dass die Insekten zurückgehen. Aber auch gerade in der Stadt: Starke Bebauungen, Versiegelungen - das ist alles ein Rückgang an Lebensräumen für die Insekten. Genauso auch die Gärten: Es gibt weniger Blumen, Wiesen und Blühstreifen an den Straßen", so Stefanie Zimmer vom NABU.