Hamburg: An der Elbe gefundene Wasserleiche ist nicht Liam Colgan

Die Feuerwehr barg am Sonntagmorgen eine männliche Leiche aus der Elbe in Hamburg.
Die Feuerwehr barg am Sonntagmorgen eine männliche Leiche aus der Elbe in Hamburg.
© Blaulicht-News.de / Sebastian Peters, Sebastian Peters

19. Februar 2018 - 10:34 Uhr

Seit dem 10. Februar fehlt von Liam jede Spur

Weiter keine Klarheit um den Verbleib des in Hamburg vermissten Liam Colgan: Bei der am Sonntag in Hamburg aus der Elbe geborgenen Wasserleiche handelt es sich weder um den vermissten Schotten noch um einen am vergangenen Freitag in die Elbe gestürzten Decksmann. Das bestätigte ein Polizeisprecher.

Leiche auf Uferböschung gefunden

Liam Colgan in Hamburg vermisst.jpg
Liam Colgan ist in Hamburg verschwunden.

Der Leichenfund stehe vermutlich im Zusammenhang mit einem über einen Monat zurückliegenden Vermisstenfall, sagte der Polizeisprecher. Die Leiche war auf einer Uferböschung im Bereich des Burchardkais gefunden worden.

Liams Bruder verschob die Hochzeit

Die schottische Truppe um Liam und seinen verlobten Bruder Eamonn hatte am Wochenende des 10. Februar in der Kneipe 'Hamborger Veermaster' auf der Reeperbahn gefeiert. Gegen 1.30 Uhr sahen die Freunde Liam noch in der Kneipe, danach war er plötzlich verschwunden. Mehrere Familienmitglieder blieben in Hamburg und suchen seitdem nach ihm. Bisher vergeblich.