Betreuerin erhielt Notruf per Handy

Hamburg: 16-Jährige bewusstlos im Wald gefunden

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration
© deutsche presse agentur

08. April 2021 - 14:44 Uhr

Suche mit Polizeihubschrauber

Die Polizei Hamburg hat am späten Mittwochabend eine bewusstlose junge Frau in einem Wald in Volksdorf gefunden. Es handele sich dabei um eine Bewohnerin einer Wohngruppe in Wedel. Die junge Frau hatte zuvor ihrer Betreuerin einen Hilferuf per Handy gesendet, dann sei das Gespräch abgebrochen. Die Betreuerin habe daraufhin die Polizei alarmiert. Diese startet umfangreiche Suchmaßnahmen mit mehreren Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber "Libelle 2" – und finden die Jugendliche schließlich.

Mädchen habe sich offenbar mit Bekannten getroffen

Die Polizei findet die 16-Jährige bei nur 4 Grad bewusstlos im Wald. Unterkühlt, aber ansprechbar, wird der Teenager mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Wie das 16-Jährige Mädchen ins schwer zugängliche Waldstück im Naturschutzgebiet Volksdorfer Teichwiesen gekommen ist, ist noch unklar.

Ersten Ermittlungen nach hat sich das Mädchen im Tagesverlauf offenbar mit zwei flüchtigen Bekannten getroffen. Ob es dabei zu Straftaten gekommen ist, klärt jetzt die Fachdienststelle für Sexualdelikte.

Zeugen gesucht

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den beiden bislang unbekannten Männern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.