Tragischer Unfall am Set von „Rust“

Halyna Hutchins: So trauern Freunde, Bekannte & Promis um die erschossene Kamerafrau

Halyna Hutchins stirbt während Dreharbeiten zum Film "Rust"
Halyna Hutchins stirbt während Dreharbeiten zum Film "Rust"
© Instagram / halynahutchins

22. Oktober 2021 - 10:56 Uhr

Halyna Hutchins stirbt auf tragische Weise

Freunde, Bekannte und Follower trauern um Halyna Hutchins, die jetzt mit 42 Jahren gestorben ist. Die Kamerafrau gehörte zur Crew des Western-Streifens "Rust" und wurde während der Dreharbeiten von Hauptdarsteller Alec Baldwin (63) mit einer Requisiten-Waffe so schwer verletzt, dass sie kurz darauf in einem Krankenhaus stirbt. Ein schrecklicher Vorfall, den ihr Umfeld jetzt erst einmal verarbeiten muss.

„Das hätte niemals passieren dürfen“

Nicht nur unter ihrem letzten Instagram-Post nehmen User und Userinnen Abschied. Einige nehmen sich die Zeit und widmen Halyna auf ihren Profilen eigene Beiträge. Einer von ihnen ist der US-amerikanische Schauspieler Joseph Reitman (53), der bereits persönlich mit ihr zusammenarbeiten durfte. "Ich habe gerade von dem Unfall am Set von 'Rust' gehört und dann mit schwerem Herzen gelesen, dass meine Freundin Halyna verstorben ist. Halyna war die Kamerafrau bei 'Archenemy', der kurz vor Covid gedreht wurde", hält er in einem Post auf seinem Profil fest. Er beschreibt sie als eine hilfsbereite Person, die sogar kurz bei ihm Schauspielunterricht genommen hatte: "Eine wunderbare Schülerin und eine freundliche Seele, mit der ich wieder zusammenarbeiten wollte. Ich hatte mich darauf gefreut, sie im Laufe der Jahre besser kennenzulernen. Ich bin untröstlich. Ruhe in Frieden, Halyna."

Der Filmproduzent James Cullen Bressack (29), mit dem die 42-Jährige offenbar gut befreundet war, kündigt jetzt sogar an: "Ich werde nie wieder etwas anderes als Airsoft- und Gummipistolen für meine Filme verwenden. Das hätte niemals passieren dürfen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Dwayne „The Rock“ Johnson & Joe Manganiello melden sich ebenfalls zu Wort

Auch Hollywood-Größen wie Dwayne "The Rock" Johnson und Joe Manganiello (44) lässt diese Tragödie nicht kalt. "Es tut mir so so leid. Ruhe in Frieden. Meine Liebe und Stärke gehen an deine Familie", kommentierte der "Jumanji"-Star. "Magic Mike"-Darsteller Joe Manganiello arbeitete mit ihr ebenfalls am Film "Archenemy" und gibt in seinem Instagram-Beitrag eine traurige Info preis. Halyna war Mama: "Sie war ein unglaubliches Talent und eine tolle Person. [...] Sie war eine tolle Mitarbeiterin und Verbündete für jeden, der vor der Kamera stand. [...] Es ist eine schreckliche Tragödie. Ich bin in Gedanken bei ihrer Familie und vor allem bei ihrem Sohn."

Alec Baldwin hüllt sich in Schweigen

Der Einzige, der sich bislang noch nicht äußerte, ist Alec Baldwin selbst. Er muss das Ganze wohl auch erst einmal verarbeiten. Schließlich war der Tod von Halyna Hutchins keine böse Absicht, sondern ein tragischer Unfall. (dga)