Ein fünfjähriger Junge ist bei einer Halloween-Tour in Hamburg-Horn von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Er erlitt Kopf- und Gesichtsverletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, sagte ein Polizeisprecher. Der Junge lief unvermittelt auf die Straße, weil seine Mutter auf der gegenüberliegenden Seite auf ihn wartete. Ein 37 Jahre alter Autofahrer übersah das mit einer Maske und Kostüm verkleidete Kind, das zwischen zwei parkenden Autos hervor kam. Lebensgefahr besteht für den Fünfjährigen nach Polizeiangaben aber nicht.