Halloween: Kinder kriegen Kokain

13. Februar 2016 - 1:56 Uhr

Am Halloween-Abend haben Kinder im nordenglischen Royton auf der Jagd nach Süßigkeiten statt Bonbons und Schokolade versehentlich Beutelchen mit Kokain geschenkt bekommen. Das teilte die Polizei in Manchester mit. Die Eltern der Kinder hätten sofort die Polizei verständigt, als ihre Sprösslinge die Beutel mit dem weißen Pulver nach Hause gebracht hätten, hieß es von den Beamten.

Ein 21-Jähriger sei festgenommen, eine gleichaltrige Frau wenig später wieder freigelassen worden.