Hallescher FC vor Umbruch: Elf Spieler verlassen den Verein

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

14. Mai 2022 - 14:51 Uhr

Halle (dpa) - Dem Fußball-Drittligisten Hallescher FC steht ein personeller Umbruch bevor. Elf Spieler werden Trainer André Meyer in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Vor dem Anpfiff zum letzten Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am Samstag wurden Michael Eberwein, Marcel Titsch Rivero, Julian Derstroff, Janek Sternberg, Niklas Kastenhofer, Justin Eilers, Sebastian Bösel sowie die ausgeliehenen Spieler Tim Schreiber, Joscha Wosz, Fynn Otto und Kebba Badjie von Präsident Jens Rauschenbach und Sportdirektor Ralf Minge verabschiedet.

Weitere Abgänge könnten folgen. Bei Elias Huth, Jan Shcherbakovski, Julian Guttau, Jan Löhmannsröben, Philipp Zulechner, Sven Müller und Daniel Mesenhöler ist noch keine finale Entscheidung über den Verbleib beim Halleschen FC gefallen, teilte der Club mit.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-285956/2

Quelle: DPA