Halle verliert bei Drittliga-Neustart in Münster

31. Mai 2020 - 16:20 Uhr

Der Hallesche FC hat das Abstiegsduell mit Preußen Münster beim Neustart der 3. Fußball-Liga verloren. Das Team von Trainer Ismail Atalan unterlag am Sonntag 2:4 (0:3) bei den Preußen und rutschte dadurch aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Magdeburg und Zwickau auf einen Abstiegsplatz. Kevin Rodrigues Pires (4.) und Maurice Litka (12.) sorgten früh für die Entscheidung zugunsten von Münster, das Drittletzter bleibt. Luca Schnellbacher (31.) erhöhte, ehe Florian Hansch (64.) den Anschlusstreffer erzielte. Litka (77.) erhöhte wieder, Marcel Hilßner (90.+4) setzte den Schlusspunkt.

Der HFC hatte im Münsterland bereits sein einwöchiges Quarantäne-Trainingslager abgehalten. Zunächst wurden die Gäste jedoch kalt erwischt, als Rodrigues Pires den Überblick behielt und zur Münsteraner Führung abstaubte. Als HFC-Kapitän Sebastian Mai den Schuss von Litka ins eigene Tor abfälschte, wurde es noch aussichtsloser. Dann sorgte Schnellbacher schon nach 30 Minuten für die Entscheidung, als er den Ball im Liegen über die Linie drückte. Der Anschluss von Hansch per Kopf ließ noch einmal Hoffnung aufkommen, die durch Litkas zweiten Treffer wieder zerstört wurde.

Quelle: DPA